Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Mehr Sicherheit im Krankenhaus

HELIOS testet App von MedLango

Im März hatte HELIOS das beste Konzept für eine digitale Anwendung gesucht, mit der Patienten sicher durch den Krankenhausaufenthalt geleitet werden. Nun steht der Gewinner fest: MedLango erhält 10.000 Euro für die gemeinsame Realisierung einer App zur Patiensicherheit.
Die Online-Plattform MedLango vermittelt Dolmetscher und Übersetzer.

„Wie verhalte ich mich sicher im Krankenhaus?“ Die Antwort auf diese Frage liefert HELIOS seinen Patienten seit 2014 in der gedruckten Broschüre „GemeinsamSicher“. Doch wie lassen sich die Sicherheitsmaßen so auf‘s Smartphone oder Tablet bringen, dass der Patient fast spielerisch dazu angeregt wird, entsprechend zu handeln? In einem Workshop in der HELIOS St. Elisabeth Klinik Hünfeld hat eine Jury mit Christopher Smith, Pflegedirektor im Haus, Dr. Gerald Burgard, Leiter der AG GemeinsamSicher sowie Mitarbeitern der IT und Unternehmenskommunikation gemeinsam mit der Klinikgeschäftsführerin Sandra Henek im April entschieden: Das beste Konzept dazu liefert das Team von Artur Steffen, der mit MedLango bereits ein erstes Produkt auf den Markt gebracht hat. 

Artur Steffen ist Gründer und CEO von MedLango. Foto: MedLango

MedLango ist eine Online-Plattform, die sich im Gesundheitswesen durch die sekundenschnelle Vermittlung von Dolmetschern und Übersetzern einen Namen gemacht hat. „Mit der App, die wir im Rahmen des Wettbewerbes gemeinsam mit HELIOS entwickeln, wollen wir dazu beitragen, dass die Patienten aktiv in ihren Klinikaufenthalt eingebunden sind und so auch selbst ihre Sicherheit im Krankenhaus erhöhen“, sagt Artur Steffen. Egal, ob es dabei um Medikamente, Hygiene, Sturzprophylaxe oder die Verwendung von Checklisten vor einer Operation geht – das Team von MedLango hat eine digitale Anwendung konzipiert, die den Patienten das relevante Sicherheitswissen in kleinen Häppchen und mit Spaß an der Umsetzung präsentiert. Die App wird in einem gemeinsamen Projektteam von der HELIOS Klinik in Hünfeld und MedLango entwickelt, ab August soll sie auch im AppStore (iOS) und im Google Play Store (Android) abrufbar sein. „Parallel fragen wir die Hünfelder Patienten und Mitarbeiter nach ihren Erfahrungen mit der App, um sie – wo nötig – optimieren zu können“, so Artur Steffen. Wird die App von den Patienten angenommen, prüft HELIOS den bundesweiten Rollout.

Neben den sicherheitsrelevanten Maßnahmen der Broschüre enthält die App eine Checkliste für werdende Eltern sowie eine Checkliste für den Klinikkoffer.

Die E-Health-Aktivitäten der HELIOS Kliniken werden im 2015 gegründeten Geschäftsbereich smartHELIOS gebündelt. Der Accelerator unterstützt Gründer und Start-ups, um digitale Anwendungen in der Praxis zu entwickeln, zu testen und einzuführen. Mehr Informationen unter http://www.helios-hub.com/

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitale Anwendung

helios.hub startet erste Kooperationen

HELIOS startet mit den sechs Gründerteams Kooperationen zur Evaluierung von eHealth-Anwendungen für Patienten. Die Bandbreite der Lösungen reicht von einer Gesundheitsakte über digitale Assistenten zum Selbstmanagement chronischer Erkrankungen hin zur Erfassung langfristiger Behandlungsergebnisse. mehr...