Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Schwerin

Im Notfall: Zeit ist Herz

Die vermeintliche Erkältung entpuppt sich als herzmedizinischer Notfall. Es muss schnell gehen. So rettete die Kooperation zwischen kommunalem und privatem Krankenhaus Steffen Bucks Leben.
Foto: Maxpress

Steffen Buck dachte an eine Erkältung, als er zu seinem Hausarzt ging. Der rief allerdings gleich den Notarzt. Mit dem Rettungswagen kam der 42-Jährige in die Notaufnahme der Helios Kliniken Schwerin. Der Verdacht: Herzinfarkt.

„Wir sind schnell auf eine Aortendissektion gekommen, eine eingerissene Schlagader. Höchste Gefahr! Mit jeder Minute steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient verstirbt“, erklärt Dr. Alexander Kaminski, leitender Oberarzt in der Herzchirurgie. Dank der Kooperation mit der Universitätsmedizin Rostock können kardiologische Notfälle seit drei Jahren in Schwerin behandelt werden. Buck kam noch in der Nacht in den OP-Saal. Bereits eine Woche danach hat er schon keine Beschwerden mehr.

Für Prof. Alexander Staudt, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie, ist die Kooperation von Rostock und Schwerin ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit von kommunalen und privaten Krankenhäusern. „Vorher mussten wir Notfälle mit dem Hubschrauber in weiter entfernte Herzchirurgien verlegen. Das bedeutete verlorene Zeit und großen Aufwand. Die Notfallversorgung decken wir hier ab. Die Spezialversorgung findet in Rostock statt.“

Steffen Buck wurde sieben Tage nach seiner Aufnahme bereits wieder entlassen. Er selbst war erstaunt, wie schnell alles lief und wie gut es ihm nach so kurzer Zeit ging. Er trägt keine bleibenden Schäden durch die Aortendissektion davon.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

„Broken-Heart-Syndrom“

Diagnose: gebrochenes Herz

Fast jeder hat es schon einmal erlebt - ein "gebrochenes Herz". Beim sogenannten „Broken-Heart-Syndrom“
bricht das Herz nicht nur im übertragenen Sinne, sondern wortwörtlich. Kardiologen wissen mittlerweile, dass zum Beispiel durch Trauer und Kummer ausgelöster Stress, dem Herzen schaden kann. Was genau steckt dahinter? mehr...

Bilanz nach einem Jahr

Herzzentrum Nordost auf Erfolgskurs

Vor einem Jahr hat die Zusammenarbeit zwischen der Universitätsmedizin Rostock und den HELIOS Kliniken Schwerin begonnen. Seitdem wurden 220 offene herzchirurgische Eingriffe vorgenommen und 150 Herzklappen eingesetzt. mehr...

Kardiologie

Schwerin ist Ausbildungsort für Herzspezialisten

Die Klinik für Kardiologie und Angiologie hat sich für eine wichtige Weiterbildung in der Behandlung von Herzerkrankungen als Ausbildungsort qualifiziert. mehr...

News for international patients