Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Titelthema

Die 'Exoten' - unsere Kollegen für besondere Aufgaben

Wenn es unter den mehr als 65.000 Mitarbeitern bei Helios nur eine Hand voll von ihnen gibt, kann man sie getrost als „Exoten“ betrachten – wie geht es ihnen eigentlich in den Kliniken?
Fotograf

Mein Name ist: Thomas Oberländer

Ich arbeite als: Fotograf im Helios Klinikum Berlin-Buch

Ich arbeite in diesem Beruf und an diesem Standort seit: 1984

Was mich an meiner Arbeit begeistert ist ... die Arbeit mit Menschen, sie fotografisch in einer Szene zu führen und zu motivieren. Mir gefällt es auch, alltägliche Situationen der Arbeit im Krankenhaus freundlich, medizinisch kompetent und serviceorientiert in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Richtig hoch her geht es in meinem Job immer ... bei Großveranstaltungen wie der Langen Nacht der Wissenschaften, Jahrestagungen oder Mitarbeiterfesten – dann müsste man an vielen Orten gleichzeitig sein, um alle Szenen einzufangen.

Als Exot im Gesundheitsunternehmen fühle ich mich ... willkommen und herausgefordert von der thematischen Vielfalt, die ich täglich mit verschiedenen Berufsgruppen und an unterschiedlichen Standorten erlebe.

Tanztherapeutin

Mein Name ist: Anna-Maria Schwintek

Ich arbeite als: Physio- und Tanztherapeutin im Helios Klinikum Hildesheim

Ich arbeite in diesem Beruf seit: Physiotherapie: 2009, Tanztherapie: 2017

Was mich an meiner Arbeit begeistert ist ... dass ich Patienten in der Gruppe durch eine ganz besondere Form der Therapie dabei helfen kann, ihre Schmerzen für ein paar Momente zu vergessen und das Schmerzbild insgesamt positiv zu verändern.

Die größten Herausforderungen sind für mich ... den unterschiedlichen Krankheitsbildern während einer Therapieeinheit gerecht zu werden und die Patienten jedes Mal aufs Neue zu motivieren mitzumachen. Alle zu begeistern, wieder mehr Freude an Bewegung zu haben. 
 

Als „Exot“ im Krankenhausbetrieb fühle ich mich ... manchmal. Da ich im Haus die Einzige mit dieser Fortbildung bin, kann ich mich im täglichen Betrieb nicht mit meinen Kolleginnen und Kollegen dazu austauschen. Trotzdem kommen sie gerne zur Tanztherapie vorbei und machen einfach mit.

Reittherapeutin

Mein Name ist: Andrea Gabriel-Vogt

Ich arbeite als: Reittherapeutin in der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik (Helios Kliniken Schwerin)

Ich arbeite in diesem Beruf seit: 14 Jahren

Was mich an meiner Arbeit begeistert ist ... zu beobachten, wie die Patienten sich auf die Tiere  einlassen. Das funktioniert nicht immer, aber die Pferde haben eine sehr beruhigende Wirkung auf sie.

Für meinen Beruf braucht man vor allem ... Ruhe, Gelassenheit und Vertrauen in die Tiere. Diese haben manchmal ihren eigenen Willen, aber es kann sich auch nicht jeder Patient auf sie einlassen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es Kinder oder Erwachsene sind.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Titelthema

Unsere 'Klassiker' - typische Berufe in den Kliniken

Während Ärzte und Pflegekräfte die Mehrheit der Klinik-Mitarbeiter bilden, gehören auch Spezialisten zur Grundausstattung jeder Klinik. mehr...

Titelthema

Ich hab' da mal eine Frage...

Personalmanager sind der beruflichen Vielfalt bei Helios so nahe wie kein anderer. Wir sprachen mit zwei Regionalleiterinnen über ihren Job, was ihnen wichtig ist und welche Herausforderungen es gibt. mehr...

Titelthema

Die Meisten, die Internationalsten, die Jüngsten...

In welchem Beruf gibt es eigentlich die höchste Frauen- oder Männerquote? Wo arbeiten die durchschnittlich Jüngsten? Welche Berufsgruppe ist am internationalsten? Wir stellen Highlights der Statistik vor: mehr...