Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Kollegen zeigen Engagement am Zieh-etwas-Rotes-an-Tag

Eine Herzensangelegenheit

Am 01. Februar ist internationaler „Zieh-etwas-Rotes-an-Tag“ - und wir sind dabei. Unter dem Slogan „Go Red For Women“ tragen unserer Kollegen rote Kleidung, um das Bewusstsein für Herzkrankheiten bei Frauen zu erhöhen.
Rottweil
Unsere Kollegen der Helios Klinik Rottweil sind aus vollem Herzen dabei! Foto: Andrea Schmider.

Ein knallrotes Signal für die Herzgesundheit von Frauen gab’s am Zieh-was-Rotes-an-Tag in der Helios Klinik Rottweil. Seien es der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Oberärzte, die Pflegedirektorin, Röntgenassistentinnen, das Team der Funktionsbereiche, Pflegekräfte, Assistenzärztinnen und –Ärzte sowie Auszubildende und sogar der Sozialdienst – sie alle waren dabei. Wer sich spontan beteiligen wollte, bekam kurzerhand ein rotes Herz angesteckt.

Dachau
Der 1. Februar 2019 steht in der kardiologischen Abteilung des Helios Amper-Klinikums Dachau ganz im Zeichen der Farbe Rot. Foto: Melanie Hanewacker.

Herzleiden sind nicht nur Männersache – auch immer mehr Frauen sind davon betroffen. Um auf diese Erkrankungen aufmerksam zu machen, beteiligten sich die Mitarbeiter der Dachauer Kardiologie am „Zieh-etwas-Rotes-an-Tag“. Als Zeichen der Verbundenheit trugen sie verschiedene rote Kleidungsstücke. „Mit dieser Aktion möchten wir auf die hohen Zahlen von Herzerkrankungen, gerade bei Frauen, aufmerksam machen“, sagt Privatdozent Dr. med. Bernhard Witzenbichler, Chefarzt Kardiologie und Pneumologie am Helios Amper-Klinikum Dachau. 

Pforzheim
Die Mitarbeiter des Helios Klinikum Pforzheim unterstützen die Aktion "Go Red For Women". Getragen wurde, was der Kleiderschrank an roten Kleidungsstücken hergab. Foto: Daniel Stefan-Fuchs.

Im Helios Klinikum Pforzheim wurde am Vortag dazu aufgerufen, zum heutigen Tag etwas Rotes anzuziehen. Das ließen sich diese Mitarbeiter nicht zweimal sagen: Stolz zeigen sie, was der Kleiderschrank an roten Kleidungsstücken hergegeben hat.

Auch die kardiologische Abteilung des Helios Klinikum Pforzheim zeigt Engagement und trägt am Freitag rote Herz-Buttons, um Patienten und Besucher auf den Tag aufmerksam zu machen. Chefärztin Prof. Dr. Ilka Ott steht hinter der Aktion und rät Frauen dazu, regelmäßig ihr Herz untersuchen lassen, auch wenn sie keine typischen Symptome einer Herzkrankheit aufweisen. 

Das Team der Kardiologie des Helios Klinikum Pforzheim trägt rote Herzbuttons, um Patienten und Besucher auf den Tag aufmerksam zu machen. Foto: Elena Koch.

Viele Frauen bringen ihre Beschwerden nicht mit einer Herzkrankheit in Verbindung, auch weil diese häufig untypisch sind. Das führt dazu, dass Frauen seltener zum Arzt gehen und dadurch später behandelt werden.Der Aktionstag soll Frauen dazu bewegen, ihr Herz regelmäßig untersuchen zu lassen.

Der Aktionstag wurde 2003 von der American Heart Association sowie dem National Heart, Lung an Blood Institute ins Leben gerufen. Seitdem findet der „Zieh-etwas-Rotes-an-Tag“ („National Wear Red Day“) traditionell am ersten Freitag im Februar statt. Weltweit werden Frauen dazu aufgerufen, Arzttermine zu vereinbaren und ihr Herz untersuchen zu lassen. Foto: ©fotolia/Raisa Kanareva.

zurück zur Übersicht