Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Zentrum für Altersmedizin Leipzig

„Wir wollen ganz vorn dabei sein“

Das Helios Park-Klinikum Leipzig wurde zum 1. September 2018 vom Freistaat Sachsen zum überregionalen Zentrum für Altersmedizin aufgewertet. Was das für die Patienten bedeutet und welche Rolle dabei die Digitalisierung spielt, erklärt Zentrumsleiter Prof. Dr. Christoph Thümmler.
Bei der Visite schaut Prof. Dr. Christoph Thümmler (rechts) auf den Gesundheitszustand der betagten Patienten.

Herr Prof. Thümmler, was ändert sich mit dem neuen Zentrum für Altersmedizin für geriatrische Patienten im Großraum Leipzig?
Unser Leistungsspektrum wird breiter. Und durch die enge Verzahnung einer Vielzahl von Leistungserbringern in unserem Netzwerk GeriNet Leipzig soll die Behandlung nachhaltiger werden. Mittelfristig sollen auch telemedizinische Leistungen über das Internet angeboten werden. Wir sind als altersmedizinisches Zentrum aufgefordert, mit Beiträgen die zukünftige Entwicklung der Altenheilkunde in Sachsen mit zu beeinflussen.

Wie sieht Ihr Behandlungsangebot konkret aus?
Wir kümmern uns um geriatrische Patienten und ihre Krankheitsbilder von der Mangelernährung über die Depression bis zur Demenz. Gleichzeitig werden wir die kardiologische und unfallmedizinische Versorgung für ältere Menschen am Helios Park-Klinikum ausbauen. Wir sind stolz als einziges Zentrum in Sachsen auf diesen Gebieten das komplette Leistungsspektrum anbieten zu können. Das beinhaltet auch die Frührehabilitation, ab Oktober gibt es eine Alterstraumatologie und ab 2019 dann eine tagesklinische Behandlung.

Prof. Dr. Christoph Thümmler ist der Leiter des Zentrums für Altersmedizin am Helios Park-Klinikum Leipzig und Chefarzt für Akutgeriatrie und Frührehabilitation.

Wie vernetzen Sie sich mit anderen altersmedizinischen Einrichtungen der Region?
Wir sind Teil eines interaktiven Netzwerkes, das bereits seit einigen Jahren in der Region aktiv ist. Das GeriNet fördert den Informationsaustausch und konzertierte Aktionen von mehr als einhundert relevanten Organisationen im Leipziger Stadtgebiet und Umland. Außerdem trägt es zur Ausbildung von Fachkräften, nationalen und internationalen Forschungsprojekten bei. 

In Ihrem Behandlungskonzept spielen auch moderne Techniken eine Rolle.
Auf jeden Fall! In Zukunft werden immer mehr Menschen zu Hause behandelt werden. Wir müssen zum Patienten, nicht umgekehrt. Neue Dienstleistungen werden ihm und seinen Angehörigen zur Verfügung stehen und verschiedene Datenquellen in Echtzeit miteinander verbunden sein. Bei dieser Entwicklung wollen wir ganz vorn mit dabei sein.

Einer Ihrer Schwerpunkte ist die Wissenschaft. Was erforschen Sie gerade?
Zurzeit befasse ich mich mit der spontanen, individualisierten Zusammenführung von Informationen und Diensten in sogenannten Netzwerk-Scheiben. Es geht dabei darum, Behandlungsmöglichkeiten zuhause und unterwegs noch sicherer und zuverlässig zu machen. Intelligente Arzneimittel sollen bei Krankheiten wie Asthma, Rheuma oder Krebs Patienten unabhängiger machen und Behandlungen sollen so individualisierter gestaltet werden.

Leipziger Alters-Spezialisten

Mit dem Sächsischen Krankenhausplan wurde das Helios Park-Klinikum zum 1. September 2018 staatlich als „geriatrisches Zentrum mit überörtlicher und krankenhausübergreifender Aufgabenwahrnehmung“ anerkannt. Im Versorgungsgebiet des Zentrums leben etwa eine Million Menschen, mit einem Versorgungsauftrag für rund 250.000 geriatrische Patienten. Menschen jenseits der 65 Jahre mit meist mehrfachen Erkrankungen werden im Park-Klinikum durch verschiedene Fachärzte versorgt. Das Zentrum bringt die Erfahrung aus verschiedenen Behandlungsfeldern zusammen. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissensaustausch in Kronach

Im Dienst für die alten Menschen: Klinik für Geriatrie lud zu einer Fortbildung für Ärzte ein

Im Rahmen einer ärztlichen Fortbildung hat sich in dieser Woche das Team der Klinik für Geriatrie der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach niedergelassenen Ärzten aus der Region vorgestellt. mehr...

7. Leisniger Wundsymposium

Über 100 Wundexperten in alten Gemäuern

Hoch über der kleinen mittelsächsischen Stadt Leisnig thront die Burg Mildenstein. Das ehrwürdige Gemäuer, in dem früher die Wettiner herrschten, war am Samstag bereits zum siebenten Mal Veranstaltungsort des Wundsymposiums der Helios Klinik Leisnig.   mehr...

Videosprechstunde: Startschuss im September

Per Tablet in die Sprechstunde

15 Helios-Ärzte bieten ihren Patienten ab September ergänzende Videosprechstunden an. Dr. Peter Lübke, Wundarzt am Helios Klinikum Leisnig, ist einer von ihnen. mehr...