Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

2. Helios Adventslauf

Wenn Weihnachtsmann und Engelchen...

...in Laufschuhen durch Nienburg joggen, dann ist es wieder Zeit für den Helios Adventslauf.

Zum zweiten Mal startete am Sonntag, 1. Advents, der Helios Adventslauf in Nienburg. Mit dabei waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Weihnachtsmänner und Engelchen, aber auch Pippi Langstrumpf, Riesenbabys und Weihnachtsstörche ebenso wie vierbeinige Teilnehmer gingen an den Start. Schließlich stehen beim Benefizlauf der Helios Kliniken Mittelweser nicht nur schnelle Zeiten, sondern auch Spaß und der gute Zweck im Vordergrund. Rund 130 Läufer und Nordic Walker aus Nienburg und Umgebung trotzten dem milden aber regnerischen Wetter und drehten ihre Runden zugunsten der in der Klinik ehrenamtlich arbeitenden „Grünen Damen“.

Startgelder für den guten Zweck

„Wir freuen uns, dass so viele Läufer unserem Ruf gefolgt sind, für die gute Sache die Laufschuhe zu schnüren“, erklärt Klinikgeschäftsführer Marco Martin. „Die Startgelder von sieben Euro pro erwachsenen Läufer sowie drei Euro für jedes Kind kommen zu 100 Prozent den ehrenamtlich arbeitenden ‚Grünen Damen‘ im bei uns zu Gute. Die Kosten für die Organisation des Laufes haben wir als Helios Kliniken Mittelweser übernommen.“

Kurz nach 11 Uhr ertönte das erste Startsignal des Tages. Zunächst ging es beim Bambini-Lauf für die jüngsten Teilnehmer des Tages unter den lauten Anfeuerungen der Zuschauer auf die Strecke. Den 700 Meter langen Lauf über das Gelände der Helios Kliniken Mittelweser konnten Ilai Manke (Holtorfer SV, Altersklasse U6), Lennox Rachfalak (Altersklasse U8) und Bennet Manke (Holtorfer SV, Altersklasse U10) für sich entscheiden. 

Strecken über 4 und 7 Kilometer

Anschließend ging es auch für die restlichen Adventsläufer auf die Strecke von der Helios Klinik in Nienburg entlang des Steinhuder Meerbachs zur Weser durch die Marsch und durch einen Teil der Altstadt zurück zum Krankenhaus. Die Gesamtsiege über die Vier-Kilometer-Strecke holte Oliver Kosmis-Sabev vor Vorjahressieger Erik Osten (SSV Rodewald) und Dorian Dayan (Polizeiakademie). Bei den Damen siegte Louisa Wehrmann (VC/LG Nienburg) vor Mareike Jansen und Maria Kruse (beide Helios Kliniken Mittelweser).

Die Schnellsten auf der ebenfalls vier Kilometer langen Nordic-Walking-Strecke waren zeitgleich Sandra Biermann und Kathrin Nietfeld vom Team Nietfeld bei den Damen und Carsten Sliwon bei den Herren.

Über die Sieben-Kilometer-Strecke wiederholte Vorjahressieger Mirco Hohmann (RSC Nienburg) seinen Erfolg und gewann in 26:33 Minuten vor Mario Callsen-Bracker und Daniel Ahlers. Bei den Damen siegte Samira Hörner in 37:12 Minuten vor Nicole Busch (Landkreis Nienburg/Weser) und Sabina Trebing (Neustadt Run) auf Platz 3.

Preis für das beste Kostüm geht an den Weihnachtsstorch

Neben der sportlichen Ernsthaftigkeit kam auch der Spaß bei den Läufern nicht zu kurz und so bot sich den Zuschauern ein buntes Bild. Ob als Schneemann, Rentier oder Elf, die Kreativität der Läufer kannte kaum Grenzen. Den Preis für das beste Kostüm verlieh die Kostümjury bestehend aus den „Grünen Damen“ in der Helios Klinik in Nienburg an den „Weihnachtsstorch“ Norma Weber vom Hebammenteam der Helios Kliniken Mittelweser.

Weitere Bilder...

...vom 2. Helios Adventslauf finden Sie auf unserer Website.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemeinsam für die gute Sache

Adventsläufer trotzen dem winterlichen Wetter

Sport, Spaß und gute Laune bei frostigen Temperaturen: Am 2. Advent feierte der 1. Helios Adventslauf in Nienburg Premiere. mehr...