Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Hamburg

Weltrekord? Endoprothese hält seit mehr als 40 Jahren

Normalerweise haben künstliche Gelenke eine Lebensdauer von rund 15 bis 20 Jahren. Die Hüft-Endoprothese von Manfred Stadus hält seit mehr als 40 Jahren.
Manfred Stadus lebt und wandert seit 40 Jahren mit einer Hüft-Endoprothese. Foto: Sven Brügmann

Manfred Stadus hebt seinen Arm und wirft den Ball mit einer schwungvollen Bewegung in Richtung Elbe. Der Ball fliegt und Aramis hetzt hinterher. „Mit dem Hund meiner Nachbarn gehe ich noch immer täglich spazieren“, lacht der 78-Jährige und streichelt Aramis über den Kopf.

Manfred Stadus ist fast wie ein kleines Wunder. Wie alles, was bewegt wird, nutzen sich künstliche Gelenke im Laufe der Zeit ab. Im Durchschnitt muss eine Hüftprothese nach 15 bis 20 Jahren ausgetauscht werden. Die Hüft-Endoprothese von Manfred Stadus hat jedoch bereits 40 Jahre auf dem Buckel und sie hält und hält und hält. Im Dezember 1976 wurde ihm die künstliche Hüfte von Prof. Buchholz und seinem Team in der ENDO-Klinik implantiert. Während die Pfanne einmal ausgewechselt werden musste, hält der Schaft bis heute. „Das ist eben echte Wertarbeit, die hier in der HELIOS ENDO-Klinik geleistet wird“, schmunzelt der ehemalige Patient.

Bei Manfred Stadus machten sich 1975 Schmerzen in der Leistengegend bemerkbar. Die erste Untersuchung fand am 13. Dezember 1976 statt. Nur acht Tage später lag der damals 38-Jährige auf dem Operationstisch. Angst vor dem Eingriff hatte er keine. Ganz im Gegenteil: Für Manfred Stadus bedeutete die Operation den Start in ein neues Leben. „Toll war damals das Feuerwerk zu Silvester. Mein Zimmer lag ganz oben im 10. Stock und der Ausblick war einfach wunderbar.“

Nach dem vierten post-operativen Tag durfte Manfred Stadus bereits aufstehen. Schon im Januar wurde er nach Wintermoor verlegt. „Alles lief hervorragend. Und in der Reha waren die Therapeuten sehr überrascht, wie gut ich schon wieder laufen konnte“, so Manfred Stadus. Und tatsächlich: Wenige Monate nach der Operation war er wieder zu Hause. Heute ist der 78-Jährige längst Rentner. Wenn er nicht mit Aramis herumtollt, wandert er viel. Erst gerade verbrachte er zwei Wochen Wanderurlaub auf Kreta und der nächste Urlaub nach Montenegro ist bereits geplant.

150.000 ENDOPROTHESEN

hat die ENDO-Klinik seit ihrer Gründung im Jahr 1976 implantiert. Auf diese stolze Bilanz kann die ENDO-Klinik Hamburg blicken und steht damit für den künstlichen Gelenkersatz unangefochten auf Platz 1 in Deutschland.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg

Sport nach einer Hüftoperation? Aber sicher!

Sie ist eine der erfolgreichsten und segensreichsten Operationen überhaupt: Der Hüftgelenks-Ersatz. 95 Prozent aller Patienten können nach dieser Operation wieder schmerzfrei gehen. Und viele Patienten können mit einer künstlichen Hüfte wieder Sport treiben. mehr...

Hamburg

Patientin der ersten Stunde

„Den Ärzten der ENDO-Klinik habe ich 40 Jahre meines Lebens zu verdanken.“ mehr...

Hamburg

40 Jahre HELIOS ENDO-Klinik

Die HELIOS ENDO-Klinik feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. In der Spezialklinik für Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie wurden bis heute fast 143.000 gelenkersetzende Operationen vorgenommen. mehr...