Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Leezen/Schwerin

Pflegekräfte aus Mexiko verstärken die Kliniken

Zusammenarbeit zwischen den Helios Kliniken Leezen und Schwerin mit der Universität in Mexiko

Die Helios Kliniken in Leezen und Schwerin freuen sich auf Verstärkung für die Pflegeteams. Schon Januar 2020 begrüßen wir 21 Pflegekräfte aus Mexiko, Guadalajara, die in unseren Kliniken ihre Arbeit als ausgebildete Pflegefachkräfte aufnehmen. 

Derzeit erlernen sie noch in ihrem Heimatland fleißig die deutsche Sprache, mit dem Abschluss in B1. Die Weiterführung der Sprachausbildung in B2 erfolgt dann hier vor Ort. 

Für die Auswahl weiterer Pflegekräfte kooperieren wir mit der Universität in Guadalajara. Zwecks Abstimmung und Koordination aber auch um einen Einblick in unseren Kliniken zu bekommen, sind derzeit zwei Vertreterinnen aus Mexiko, Keyla Sofia Baptista Bastos und Patricia Yokogawa Teraoka, zu Besuch bei uns. 

Gemeinsam mit ihnen werden weitere Details der Zusammenarbeit abgestimmt. Dazu zählen die medizinischen Qualitätsansprüche und Standards in Deutschland, damit diese schon jetzt den Pflegestudenten an der Universität in Guadalajara vermittelt werden können.

Das Ziel der Kooperation mit der Universität besteht darin, die Versorgungsqualität unserer Patienten weiterhin in höchster Qualität zu gewährleisten.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Nienburg

Besuch aus Brasilien

Die Helios Kliniken Mittelweser hatten jüngst Besuch von einer brasilianischen Pflegekraft. Arlete Frantz aus Ijuí im Süden des südamerikanischen Landes hospitierte zwei Wochen lang im Nienburger Krankenhaus. Ärzte und Pflegekräfte aus der brasilianischen Stadt sind regelmäßig an der Mittelweser zu Gast. mehr...

Dachau erweitert diagnostisches Angebot

Eine lohnende Kooperation

Unter der Leitung von Prof. Peter Bartenstein, Direktor der Klinik für Nuklearmedizin der LMU München, erhalten Krebspatienten seit September nun Zugang zu neuen Diagnoseverfahren und Therapien. mehr...

Im Urlaub in den Kliniken von Quirónsalud behandeln lassen

Medizinisch rundum gut versorgt – auch in Spanien!

Die Ferienzeit ist da: Sonne, Meer und Strand locken auch in diesem Jahr viele Reisende in den Süden. Doch was tun, wenn man selbst oder ein Familienmitglied sich plötzlich verletzt oder krank wird? Wir verraten, an wen Sie sich im Notfall auch in Spanien vertrauensvoll wenden können. mehr...