Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Stralsund

Neue Chance für beatmete Patienten

Wenn Patienten mehrere Wochen auf der Intensivstation künstlich beatmet werden, ist das eigenständige Atmen im Anschluss oft schwierig. Am Helios Hanseklinikum Stralsund hat nun der erste Weaning-Bereich in Stralsund eröffnet.
Patient Kaczmarek bei der Atmungstherapie. Foto: Mathias Bonatz

Spezialisierte Atmungstherapeuten, Physiotherapeuten, Pflegekräfte und Pneumologen helfen dabei, die Patienten von der Beatmung zu entwöhnen. Die komplexe Therapie kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen und soll den Betroffenen ein normales Leben ohne künstliche Beatmung ermöglichen.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Stralsund

Hanseklinikum ist unter den „Top 100 Krankenhäusern“

Eine besondere Auszeichnung erhielt das HELIOS Hanseklinikum Stralsund in der Klinikliste 2017 des Magazins FOCUS Gesundheit. mehr...

Beatmungsmedizin

Station "Lebensluft"

Bundesweit einzigartiges Modellprojekt gibt langzeitbeatmungspflichtigen Patienten eine neue Perspektive mehr...

COPD

Wenn plötzlich die Luft wegbleibt

Wenn schon wenige Schritte, Staubsaugen oder Einkaufen zur Atemnot führen, bedeutet dies eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität. Menschen mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) kennen diesen Umstand nur zu gut. mehr...

Erweiterung

Pneumologie wächst

Pneumologie im HELIOS Klinikum Gifhorn etabliert sich: Team wurde erweitert und Leistungsspektrum vergrößert. mehr...