Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Hamburg

Joggen nach Hüft-TEP Operation? Aber klar!

Auch Patienten mit Kunstgelenk sollten sich ausreichend bewegen. Für das Erlernen des Joggens nach einer Hüft-TEP Operation hat das ENDO Rehazentrum in Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen Direktor der Helios ENDO-Klinik Hamburg ein spezielles Konzept entwickelt.
Dietrich Fornasch ist begeistert – Bald kann er auch wieder draußen joggen. Foto: Johannes Reich

Dietrich Fornasch hat einen Wunsch: Nach seiner Hüft-Operation wieder zwei- bis dreimal die Woche rund fünf Kilometer draußen zu joggen. Mediziner raten grundsätzlich, sich mit einer Gelenkprothese zu bewegen. Aus der derzeitigen Studienlage geht hervor, dass bei einer Testzeit von zehn Jahren bislang keine erhöhte Lockerungsrate oder Defekte am neuen Hüftgelenk gefunden worden sind. Das bedeutet, dass dem Wiedererlernen des Joggens für erfahrene und technisch versierte Jogger nichts im Wege steht. „Das Training kräftigt Muskeln und Bänder, die wiederum dazu beitragen, dass das Kunstgelenk gut geführt wird und stabil bleibt“, so Prof. Dr. Gehrke. „Wichtig ist, dass die Wiederaufnahme des Joggens nach klaren Vorgaben abläuft.“ Aus diesem Grund haben die Physiotherapeuten gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor ein eigenes Konzept entwickelt.

Nach seiner Hüft-Operation absolviert Dietrich Fornasch nun seine Reha im ENDO Rehazentrum. Drei Monate nach der Operation erlernt er das Joggen im Alter-G, einem Schwereloslaufband. „Wir haben mit Intervallläufen mit zu Anfang 80 Prozent Abnahme der Eigenschwere gestartet“, so der Leiter der Physiotherapie, Johannes Reich. „Das steigern wir und führen es so lange durch bis Herr Fornasch das Vorfußlaufen sicher beherrscht und die Belastungssteigerungen gut tolerieren kann.“

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg

Sportler-TÜV im ENDO Rehazentrum: Erste Adresse für Spitzensportler

Das ENDO Rehazentrum in Hamburg betreut nicht nur die Fußballprofis vom FC St. Pauli, sondern auch Basketball-, Handball- und Tennis-Stars. mehr...

Hamburg

ENDO Rehazentrum rezertifiziert

Glückwunsch: Nach der Erstzertifizierung des ENDO Rehazentrums vor drei Jahren erfolgte nun nach einem zweitätigen Audit die erfolgreiche Rezertifizierung. mehr...

Hamburg

ENDO-Arzt fährt härtestes Radrennen der Welt

Dr. Christian Ansorge, Facharzt für Orthopädie an der Helios ENDO-Klinik Hamburg, trainiert derzeit intensiv. Im Juni wird der Orthopäde gemeinsam mit seinem Bruder und einem weiteren Kollegen am härtesten Radrennen der Welt teilnehmen: „Race across America“. mehr...