Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Genuss ohne Reue?

Kann Schokolade tatsächlich vor Herzinfarkt schützen?

Am 7. Juli ist internationaler Tag der Schokolade. Er wurde im Jahr 2003 von der National Confectioners Association (NCA) ins Leben gerufen und erinnert an den 7. Juli 1550, als die Schokolade erstmalig in Europa eingeführt wurde. Kardiologe Dr. Ralph Kallmayer klärt über positive und negative Aspekte beim Schokoladenverzehr auf.
„Ein kleines Stück Schokolade am Abend ist in Ordnung", sagt Chefarzt Dr. Ralph Kallmayer.

Bald beginnen die Fußballeuropameisterschaften der Frauen. Ob Deutschland wieder auf den Titel hoffen kann, ist offen. In einer anderen Disziplin sind wir auf jeden Fall schon Spitzenreiter in Europa: fast 10 Kilo Schokolade konsumierte jeder Deutsche laut einer Erhebung des statistischen Bundesamtes im vergangenen Jahr. Das ist mehr als das Doppelte des EU-Durchschnitts. Doch sind wir dadurch auch weniger anfällig für Herzinfarkte?

Kardiologe Dr. Ralph Kallmayer ist Chefarzt in der HELIOS Klinik Lutherstadt Eisleben.

Einige Studien aus der jüngeren Vergangenheit lassen zumindest annehmen, dass regelmäßiger Verzehr von Schokolade und anderen kakaohaltigen Produkten die Regeneration des Gefäßsystems positiv beeinflusst. Das Stichwort heißt Flavanole. „Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist in einigen Sorten Obst, Gemüse, Tee und eben auch im Kakao reichlich enthalten“, erklärt Dr. med. Ralph Kallmayer, Chefarzt und Kardiologe der HELIOS Klinik Lutherstadt Eisleben.

Seit einiger Zeit weiß man, dass Flavanole die Verfügbarkeit von Stickstoffmonoxid in der inneren Wand der Blutgefäße verbessern und zur Entspannung und zum Weiten der geschmeidigen Muskelzellen der Blutgefäße beitragen, was den Blutdruck senkt. Gleichzeitig sorgt es dafür, dass das Blut weniger klebrig ist. Dieser positive Effekt ist in Studien nicht nur bei gesunden Menschen aufgetreten. Auch bei Patienten, die bereits mit Diabetes mellitus oder Bluthochdruck vorbelastet sind, war nach der Aufnahme von flavanolhaltigem Kakao eine Verbesserung der Funktion der Gefäßinnenhaut zu erkennen.

Für Naschkatzen gibt es Schokolade in vielen Sorten und Qualitäten, Formen und Geschmacksrichtungen.

Doch die Untersuchungen sind noch am Anfang und die Faktenlage noch sehr vage. Deshalb rät der Chefarzt zu Vernunft und Augenmaß: „Ein kleines Stück Schokolade am Abend ist in Ordnung. Aber es sollte, besonders wenn man bereits mit Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck vorbelastet ist, keine ganze Tafel sein. Wenn man sich gleichzeitig ausreichend bewegt und auch sonst auf eine gesunde Ernährung achtet ist der regelmäßige Genuss von Schokolade in Maßen kein Problem“.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Geusndheitstipps

Macht Milch wirklich müde Männer munter?

Am 1. Juni ist der Weltmilchtag. Eine Woche davor der Männertag. Was liegt näher auf der Hand als Diätassistentin Cornelia Wagner zu fragen, ob Milch helfen den Männern helfen kann, wieder in Schwung zu kommen. Die Küchenleiterin der HELIOS Kliniken Lutherstadt Eisleben und Hettstedt erklärt: mehr...

HELIOS Kliniken der Region Mitte

Blumen und Süßes zum Frauentag

Anlässlich des Internationalen Frauentages gab es heute in den HELIOS Kliniken der Region Mitte zahlreiche Blumengrüße und süße Überraschungen.  mehr...

Wie HELIOS Mitarbeitern beim Abnehmen hilft

Tschüss geliebter Kuchen

Franziska Wulff ist eine von 60 Mitarbeitern des HELIOS Klinikums Erfurt, die in den kommenden Monaten an einem Abnehmkurs teilnehmen werden. Gleichzeitig geht die 38-Jährige mit ihrem Kampf gegen die Pfunde an die Öffentlichkeit und wird wöchentlich über Erfolge und Rückschläge auf www.heliosaktuell.de berichten. mehr...

Alkoholkonsum

Ein guter Start in den Neujahrsmorgen

Das Jahresende naht mit großen Schritten und endet oft feucht-fröhlich – aber nicht immer so gesundheitsförderlich, wie man sich den Start in das neue Jahr wünscht. mehr...

Glühwein, Sekt & Co.

Wie viel Alkohol ist eigentlich in Ordnung?

Die Innenstädten sind wieder mit Lichtern geschmückt, die Weihnachtsmärkte haben ihre Pforten geöffnet und laden ein, sich an einem der Glühwein- oder Punschstände aufzuwärmen. mehr...