Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Zum Weltkusstag: Interessante Kuss-Fakten

Warum küssen so gesund ist

Egal ob Bussi, Schmatzer oder Knutscher: Ein Kuss ist das wohl schönste Zeichen der Zuneigung. Am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses – womöglich ein Grund mehr, um die Liebste oder den Liebsten zu küssen. Warum wir da unbedingt mitmachen sollten und wieso küssen so gesund ist, verraten wir hier.

Ein Kuss gehört definitiv zu den schönsten Nebensachen der Welt! Kein Wunder also, dass diesem kleinen Zeichen der Liebe sogar ein ganzer Tag gewidmet wurde. Aber diese Fakten über das Küssen haben Sie bestimmt noch nicht gewusst:

1. Küssen macht gesund
Küssen ist eine sehr gesunde Sache. Auch wenn nicht jeder Kuss Heilkräfte hat, so ist doch seit langem die positive Auswirkung des feuchten Vergnügens auf die Gesundheit bekannt. Durch den wechselseitigen Austausch von Bakterien werden die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert. Ein Kuss wirkt so ähnlich wie eine Impfung. Küssen stärkt also unser Immunsystem.

2. Küssen senkt den Blutdruck
Leidenschaftliche Küsse lassen den Blutdruck steigen und treiben den Puls in die Höhe. Unsere Blutgefäße erweitern sich, so dass das Blut leichter zu unseren Körperorganen gelangt. „Dies bewirkt eine Senkung des Blutdrucks bis auf Normalwerte, was ein großer Vorteil für Menschen mit Bluthochdruck ist. Außerdem werden beim Küssen die Stresshormone gesenkt“, erklärt Prof. Dr. med. Paul Janowitz aus dem Ambulanzzentrum in Burg an der Helios Klinik Jerichower Land. Wenn wir jemanden küssen, entspannen wir uns. Sogar Verspannungen können auf diese Weise gelöst werden.

3. Küssen macht schön
Beim Küssen werden bis zu 30 Muskeln in Gesicht und Hals angespannt, wodurch die Haut gut durchblutet wird. Das Ergebnis: ein strahlender Teint und weniger Falten.

4. Küssen verursacht Glücksgefühle
Ein Kuss erhöht die Produktion bestimmter Hormone, besonders derjenigen, die für unsere Glücksgefühle verantwortlich sind. Diese Hormone sind Dopamin, Serotonin und Oxytocin. Wenn die Werte dieser Hormone in unserem Körper ansteigen, verspüren wir ein riesen Glücks- und Freudegefühl.

5. Küsse erhöhen das Selbstwertgefühl
Küsse zu geben oder zu erhalten kann das Selbstwertgefühl einer Person um bis zu 100% erhöhen. Die Person fühlt sich geliebt und begehrt. Dies ist unheimlich wichtig für uns Menschen, egal welchen Alters und welchen Geschlechts.

Weitere interessante Kuss-Fakten aus aller Welt

  • Die Mehrheit der Menschen neigt ihren Kopf nach rechts, wenn sie jemanden küssen.
  • Über 90% aller Frauen schließen beim Küssen die Augen, während etwa die Hälfte aller Männer lieber hinschaut.
  • Küssen verlängert die Lebensdauer: US-Forscher fanden heraus, dass Viel-Küsser etwa 5 Jahre länger leben. Außerdem sind Autofahrer weniger aggressiv und verursachen weniger Unfälle, wenn sie sich frisch geküsst hinters Lenkrad setzen.
  • Ein Mensch verteilt in seinem Leben mindestens 100.000 Küsse
  • Der längste Kuss der Welt dauerte 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden. Ein Ehepaar in Thailand hielt im Februar 2013 ununterbrochen Lippenkontakt
  • Im Bundesstaat Michigan darf ein Mann laut Gesetz seine Frau nicht an einem Sonntag, dem Tag des Herrn, küssen.
  • Ein intensiver Kuss verbrennt ca. 15 Kalorien. Um z. B. ein Stück Kuchen wegzuknutschen, müssen nur etwa 20 Schmatzer her.



Zugegeben: Ein internationaler Tag des Kusses ist kein wirklicher Feiertag – kein Grund jedoch, ihn nicht trotzdem angemessen zu feiern.


Fotos: Pixabay

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Selbermachen: Infused Water

Wasser mit Pfiff: zuckerfrei, lecker und gesund

Der beste Durstlöscher im Sommer ist „Infused Water“: Wasser aus der Leitung plus Geschmack aus dem Garten mit Obst, Gemüse und Kräutern – am besten in Kombination und wie es individuell gefällt. Wunderbar erfrischend und optisch ansprechend! mehr...

Tipps für heiße Tage

Fit und gesund durch den Sommer

Heiße Tage und Sonne satt - das heißt mitunter auch: Sonnenbrand oder auch Sonnenstich. Mit ein paar Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf, auch wenn das Thermometer über 30 Grad steigt. mehr...