Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Aktionstag gegen den Schmerz

Warum Bogenschießen gegen Schmerzen hilft

Die Klinik für Schmerztherapie der HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern hatte für den 7. Juni zum „Aktionstag gegen den Schmerz“ eingeladen. Chefärztin Dr. med. Angela begrüßte die etwa 60 Besucher und stimmte sie auf das informative und abwechslungsreiche Programm ein, bei dem auch therapeutisches Bogenschießen angeboten wurde.
HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern, Fotocredit: Thomas Oberländer/HELIOS Kliniken
Dr. med. Angela Stephan, Chefärztin der Klinik für Schmerztherapie, Fotocredit: Thomas Oberländer/HELIOS Kliniken

„Rund 15 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Damit ist der Schmerz eine Volkskrankheit geworden. Noch immer sind deutschlandweit viele Schmerzpatienten unterversorgt, die Schmerzkrankheit wird zu spät erkannt und behandelt. Mit diesem Aktionstag wollen wir interessierte Patienten sowohl über das Leistungsspektrum der Schmerztherapie als auch über Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden und vorzubeugen, informieren“, fasste Dr. med. Stephan das Anliegen der Veranstaltung zusammen.

Das Programm startete mit einem Vortrag von Dr. med. Denis Kirchhoff, Leiter des Trainings-und Therapiebereiches des LIFE im Herrenkrug, zum Thema „Bewegung und Rückenschmerz“. Dr. Kirchhoff, der auch wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätsklinik Magdeburg - Sektion Arbeitsmedizin ist, zeigte in anschaulicher Weise den Zusammenhang zwischen Muskelfunktion, körperlicher Aktivität und schmerzhaften Funktionsstörungen.

In einem zweiten Vortrag, der von Anne Mitrasch gehalten wurde, ging es um Angst und Vermeidungsstrategien bei chronischen Schmerzen. Die Referentin, die als Diplompsychologin in der Fachklinik arbeitet, verdeutlichte, welche Bedeutung psychologische Prozesse sowohl bei der Schmerzchronifizierung als auch in der Schmerztherapie haben.

Ein Schwerpunkt des „Schmerzaktionstages“ in Vogelsang war wie immer die Gruppenarbeit. Bei Dr. Kirchhoff und seiner Mitarbeiterin konnte man die Kraftentwicklung der Rumpfmuskulatur messen. Der Polizeisportverein Magdeburg, Sektion Bogenschießen, demonstrierte therapeutisches Bogenschießen - ein gutes Trainingsverfahren zum Beispiel für Patienten, die im Rollstuhl sitzen. Weiterhin konnten Interessierte unter fachlicher Anleitung an der Rückenschule teilnehmen oder an einer interessanten Einführung in Achtsamkeitstechniken teilnehmen.

Zwischen Vorträgen und Gruppenaktivitäten gab es auch Führungen durch die Therapiebereiche der Klinik. Auch die Medizinhistorische Sammlung der Klinik öffnete für die Besucher seine Türen.

Was noch offen geblieben war, konnte bei der abschließenden Fragestunde im alten Speisesaal geklärt werden. Die vielen Fragen bei der Abschlussrunde zeigten das große Interesse der Besucher an den vielfältigen Angeboten der Schmerztherapie in der HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern.

Klinikkontakt:

HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern
Klinik für Schmerztherapie
Dr. med. Angela Stephan
Sophie-von-Boetticher-Str. 1
39245 Vogelsang-Gommern
Tel.: (039200) 67-800
E-Mail:

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Alternative Naturheilverfahren

Kohlblätter und Quarkwickel unterstützen die Schmerztherapie

Naturheilverfahren in der HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern überzeugen durch ihre schmerzlindernde Wirkung. mehr...

Interview

Leben für die Pflege

40 Jahre ist Pflegedirektorin Elke Platte in Vogelsang tätig und Lisa Kempfe seit knapp einem Jahr – zwei Generationen Pflege im Dialog mehr...

Burg

Stationäre Schmerztherapie

In der HELIOS Fachklinik Vogelsang-Gommern ist die stationäre Schmerztherapie ein Erfolgskonzept. Etwa 15 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen, Tendenz steigend. Viele Betroffene sind unterversorgt.
mehr...