Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

3 Tipps für die einfache und leckere Lunchbox

Gesund und fit durch den Arbeitstag

Ob auf der Arbeit, in der Uni oder Schule - den größten Teil des Tages verbringt man außer Haus. Gerade unterwegs ist es eine kleine Herausforderung sich ausgewogen zu ernähren. Zum „Tag der gesunden Ernährung“ am 7.März 2018 stellen wir deshalb drei Tipps für eine Lunchbox vor, die Sie gesund und lecker durch den Arbeitstag
©Prostock-studio/fotolia

1. Zusammenstellen der richtigen Lebensmittel
Packen Sie sich am Vorabend eine Lunchbox vor. Orientieren Sie sich bei der Auswahl der Lebensmittel an der Ernährungspyramide. Ideal für die Lunchbox sind Sandwiches und Rohkost wie Obst- und Gemüsesticks und auch Vollkornkekse und Nüsse. Falls Sie eine Kühlmöglichkeit haben, eignen sich auch gut Nudel- und Reissalate, sowie gesunde Fisch- und Fleischsorten. Selbstgemachtes Essen ist wesentlich gesünder und günstiger als Fertiggerichte und auch als die meisten Kantinengerichte.

2. Vorgekocht oder roh
Vorgekochtes Essen kann  in kleinen Portionen eingefroren und in der Mikrowelle schnell wieder aufgetaut werden,  schmeckt aber kalt genauso gut. Ob also nun die Reste vom Vortag, Fleisch oder Fisch, Salate, Käse, Obst und Gemüse, Tofu, Nüsse oder Hülsenfrüchte – all das eignet sich ideal für Ihre Lunchbox, lässt sich schnell  und unkompliziert vor- oder zubereiten und sicher in Aluminiumbehältern, Stapelboxen und  Schraubgläsern transportieren.

3. Für Abwechslung und Vielfalt sorgen
Der große Gegner des Genusses ist die Langeweile. Jeden Tag das gleiche Essen ist weder besonders spannend noch gesund und ausgewogen. Sorgen Sie also für Abwechslung in Ihrer Lunchbox. Schritt 1: Machen Sie sich einen Essensplan und überlegen Sie sich, wie Sie ihre Box in den nächsten Tagen befüllen wollen. Schritt 2: Gehen Sie einkaufen mit einer Extra-Liste für die Lunchbox und verwenden Sie außerdem die Reste vom letzten Essen. Schritt 3: Legen Sie los und stellen Sie Ihre ganz eigene gesunde Lunchbox-Variante zusammen.

Als Extra-Tipp:

Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von ungefähr 1,5 bis 2 Liter pro Tag und halten Sie sich mit mehreren kurzen Bewegungspausen fit. Ob ein paar Schritte durch das Büro oder in der Mittagspause eine Runde um den Block- bleiben Sie in Bewegung.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Heilpflanze des Jahres 2018

Ingwer – Das Multitalent für viele Beschwerden

Ingwer findet nicht nur in der Küche vielfältige Anwendung. Auch als natürliches Heilmittel kommt das Gewürz bei diversen Erkrankungen zum Einsatz. mehr...

Herbstzeit ist Kürbiszeit

„Viele Vitamine, wenig Kalorien und dazu noch köstlich“

Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit für den Kürbis. Gerade um Halloween ist der Speisekürbis sehr beliebt. Zu gruseligen Köpfen geschnitzt, finden sie als Deko Ihren Platz im Garten. Aber auch als Suppe, Chuttney oder aus dem Ofen – der Kürbis schmeckt und ist so gesund, dass man ihn uneingeschränkt genießen kann und sollte. mehr...

Tag des Cholesterins

Gesund & vital: Mit diesen 7 Tipps sinkt Ihr Cholesterin-Spiegel

Cholesterin ist für den Menschen lebenswichtig, ohne ihn geht nichts. Hat man aber zu viel, ist es wiederrum schädlich. Am 23. Juni ist der „Tag des Cholesterins“. Aus diesem Anlass gibt Prof. Dr. Ritter 7 Tipps, wie Sie ihren Cholesterin-Spiegel positiv beeinflussen. mehr...