Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Kleiner Junge kann wieder frei atmen

Genaues Hinschauen beendet Ärzte-Odyssee

Sogenannte Café-au-lait Flecken brachten Kinderärztin Dr. Annette Günther auf die Spur der seltenen Erbkrankheit Neurofibromatose. Monatelang wurde ihr kleiner Patient zuvor erfolglos bei verschiedenen Ärzten wegen starker Atemnot behandelt.
Die Kernspintomographie zeigt den großen Tumor (2) am Eingang der Luftröhre (1) und in den linken Halsweichteilen.

Seit sieben Monaten atmete Jerome sehr schwer, auch im Schlaf. Sein Kinderarzt fand keine Ursache, ebenso wenig ein Kardiologe. Ein Allergietest lieferte keinen Hinweis. Medikamente und die Entfernung der Rachenmandeln blieben wirkungslos. Jerome kam im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf in das Helios Kinderzentrum Berlin Südwest.

Oberärztin Dr. med. Annette Günther. Fotocredit: Thomas Oberländer, Helios Kliniken GmbH

„Ich habe Jerome sorgfältig untersucht, er konnte nur schwer atmen – irgendetwas behinderte den Luftstrom. Verschluckt hatte er nichts, wie seine Mutter bestätigte. Wichtig ist neben der Krankengeschichte das Kind ganz genau anzuschauen. Sofort fielen mir milchkaffeefarbene Pigmentflecken auf“, schildert die leitende Oberärztin Dr. med. Annette Günther.

Die sind typisch für eine Neurofibromatose, eine seltene Erbkrankheit, die bei einem von 3.000 Kindern vorkommt. Die Flecken sind harmlos, können aber Geschwülste an der Haut, entlang von Nervengeflechten, am Auge und Veränderungen am Skelett verursachen. Dehnen die Tumoren sich aus, können sie je nachdem, wo sie wachsen, Beschwerden auslösen.

„Mein Gedanke an einen Zusammenhang mit den Pigmentflecken bestätigte sich. Bei der Spiegelung der Bronchien sahen wir einen drei Zentimeter großen Tumor, der den Eingang der Luftröhre fast verschlossen hatte“, sagt Kinderärztin Günther.
Die meist gutartigen Tumoren treten bei dieser Krankheit selten in den Atemwegen auf, wachsen langsam, bleiben lange symptomlos und unerkannt. Wie bei Jerome, dessen Atembeschwerden sich schleichend verschlimmerten.
Der Tumor wurde im Helios Klinikum in Berlin-Buch von den Spezialisten der HNO-Abteilung größtenteils entfernt. Atmen kann Jerome nun wieder wie jedes gesunde Kind.
Ein Restrisiko bleibt jedoch: der Tumor kann erneut wachsen, die Atemwege verengen oder – die Wahrscheinlichkeit dafür ist gering – bösartiges Gewebe entwickeln. Um Beschwerden frühzeitig zu erkennen, wird Jerome nun regelmäßig untersucht.

Im Helios Kinderzentrum Berlin Südwest arbeiten die Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie eng zusammen. Für akute Notfälle steht eine speziell ausgestattete Kinder-Notaufnahme rund um die Uhr mit Kinderfachärzten und Kinderpflegern und –krankenschwestern zur Verfügung. Therapieschwerpunkte sind kindliche Lungenerkrankungen, Allergien, Rheuma sowie Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen) und alle anderen erworbenen und angeborenen Erkrankungen des kindlichen Skeletts. Bei der Neurofibromatose können auch an der Wirbelsäule rasant fortschreitende dreidimensionale Verbiegungen entstehen. Abhilfe schaffen die Kinderorthopäden dann mit modernsten individuell angefertigten Korsetten oder operativen Eingriffen, um die Wirbelsäule aufzurichten und zu stabilisieren.
Das Zentrum gewährleistet eine auf die Bedürfnisse von Säuglingen bis zum Jugendlichen abgestimmte medizinische Versorgung, eine kindgerechte Betreuung und die Möglichkeit, Eltern gemeinsam mit ihren Kindern unterzubringen.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht nur Horst Schlämmer hat ihn

„Schätzelein, isch hab Rücken!“

Hape Kerkeling alias Horst Schlämmer hat ihn berühmt gemacht, den Satz: „Isch hab Rücken“. Damit sprach er Millionen Deutschen aus der Seele, denn „Rücken“ haben viele. Und doch ist nicht jeder Rückenschmerz gleich – Schmerzexpertin Martina Ziegler-Eschweiler klärt auf. mehr...

Hätten Sie’s gewusst?

Fünf hartnäckige Mythen über Grippe

Die Nächte werden frostig, in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Arbeit droht sie wieder: die Grippe. Aber stimmen eigentlich die zahlreichen Mythen über die alljährlich wiederkehrende Volkskrankheit? Wir decken auf! mehr...

Meilenstein in der Krebstherapie

Revolutionäre Krebs-Therapie erhält Medizin-Nobelpreis 2018

Krebs! Kaum eine Diagnose ist so einschneidend wie eine bösartige Tumorerkrankung. Nun haben zwei Wissenschaftler aus den USA und Japan den Medizin Nobelpreis für ihre Forschung in der Krebstherapie erhalten. Denn: Es handelt sich um eine Revolution. mehr...