Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Bad Saarow

Drei Chefärzte engagieren sich für Fortbildung

Das AINS-Kolloquium ist ein fester Bestandteil der ärztlichen Fort- und Weiterbildung in Bad Saarow. AINS steht für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Drei Chefärzte verantworten diese Fachrichtungen und engagieren sich gemeinsam für eine hochqualifizierte Fortbildungsreihe.
(v.l.) Prof. Dr. med. Olaf Schedler (Chefarzt Zentrale Notaufnahme und Rettungsmedizin), Prof. Dr. med. Robert Hanß (Chefarzt Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie) und Dr. med. Stefan Wirtz (Chefarzt Klinik für Intensivmedizin) | Fotocredit: HELIOS Klinik Bad Saarow, Viola Rehpenning

Prof. Dr. med. Robert Hanß leitet die Anästhesiologie und Schmerztherapie, Dr. med. Stefan Wirtz die Intensivmedizin und Prof. Dr. med. Olaf Schedler die Zentrale Notaufnahme und Rettungsmedizin. Seit mehr als zwei Jahren gelingt es den drei Chefärzten, internen und externen ärztlichen Kollegen aller Fachgebiete monatlich ein breites Spektrum an spannenden Themen aus den vier Bereichen ihres Faches vorzustellen. Beim AINS-Kolloquium greifen die drei Spezialisten aktuelle Themen entweder selber auf oder lassen sie durch renommierte Experten externer Kliniken beleuchten. Mit diesem Angebot wenden sie sich nicht nur an Kollegen ihres Faches. Auch interessierte Ärzte anderer Fachrichtungen, niedergelassene Ärzte, Anästhesie- und Intensivpflegekräfte sowie Therapeuten sind herzlich willkommen. „Wir bieten mit unserem AINS Kolloquium eine Fort- und Weiterbildung auf höchstem Niveau – mit Inhalten, die aktuell in dem breiten Fachgebiet AINS diskutiert werden. Namhafte Referenten aus den HELIOS Häusern sowie anderen Kliniken ermöglichen einen informativen und wertvollen Wissensaustausch“, erläutert Dr. med. Stefan Wirtz, Chefarzt der Klinik für Intensivmedizin.

Themen der Veranstaltungsreihe sind u.a. Erfahrungen mit der intensivmedizinischen Maximaltherapie ECMO bei Lungen- oder Herzversagen, schwerere Blutungskomplikationen in der Geburtshilfe sowie das perioperative Management bei Patienten mit Suchterkrankungen. Ebenso werden kontroverse Fragen behandelt – wie z. B. wann eine Transfusion notwendig und gerechtfertigt ist, wie Schmerzen in der Notaufnahme adäquat therapiert werden sollten und was aus Schadensfällen gelernt werden kann. „Unser Ziel ist es, die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller behandelnden Ärzte – ob niedergelassen oder klinisch tätig – weiter zum Wohle unserer Patienten zu verbessern“, betont Dr. med. Wirtz.

 

» Eine Übersicht zum Jahresprogramm finden Sie im Internet unter: www.helios-kliniken.de/badsaarow

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Brandschutzübung

Feueralarm in der Kita „Filius“

Wenn ein Feuer ausbricht, ist es wichtig, richtig und schnell zu handeln. In Kooperation mit der örtlichen Feuerwehr Bad Saarow üben die Erzieher und die Kinder der Kita „Filius“ am HELIOS Klinikum Bad Saarow das Verhalten im Brandfall. mehr...

Herzgesundheit

700 Herzsportler beim 26. Brandenburger Herzwandertag

Am 13. Mai 2017 fand im HELIOS Klinikum Bad Saarow der 26. Brandenburger Herzwandertag statt. 700 Herzsportler aus 41 organisierten Herzwandergruppen des Landes Brandenburgs wanderten vom Klinikum zum schönen Ufer des Scharmützelsees. mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.

News for international patients

Neueste Artikel
  • Großer Tumor aus kleinem Gesicht entfernt mehr...
  • Grippe - Die am meisten unterschätzte Infektionskrankheit? mehr...
  • Wie viel Hygiene braucht es im Haushalt wirklich? mehr...