Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Humor hilft heilen

Dr. Eckart von Hirschhausen beim Neujahrsempfang des Helios Klinikums

Dr. Eckart von Hirschhausen begeisterte das Publikum beim Neujahrsempfang des Helios Klinikums Bad Saarow. Humorvoll, mit viel Spontanität und Tiefgang zeigte er den fast 600 Gästen auf, wie positive Psychologie das Gesundheitswesen verändern kann.

„Unterschätzen Sie nie die Heilkraft des Humors“
 
… so schloss Dr. Eckart von Hirschhausen seine 50-minütige Rede und wurde mit großem Applaus vom Publikum belohnt. Der bekannte Mann der Medizin, der Medien und des Kabaretts gab einen kompetenten Überblick über die ernsthafte Wissenschaft der positiven Gefühle. Als Querdenker nahm er sich, so wie er selbst sagte, die „Freiheit des Hofnarrens“ heraus, kritisch das Gesundheitswesen zu betrachten und unterhielt die zahlreichen Gäste humorvoll und auf höchstem Niveau mit seinen Gedanken und wissenschaftlichen Recherchen. Wohin und wie sich das Gesundheitswesen entwickeln werde, das könne auch er nicht voraussagen. Er wisse aber, dass für die Genesung der Patienten eine wertschätzende und humorvolle Zuwendung sehr wichtig ist. “Wir müssen uns immer in die Situation des Patienten hineinversetzen, die Dinge aus seiner Sicht sehen und nicht aus der Sicht des Gesundheitsversorgers“.

Spontan und mit viel Humor nahm Dr. von Hirschhausen auch Bezug auf seine Vorredner Enrico Jensch (Regionalgeschäftsführer Mitte-Nord), Dr. med. Jens Osel (Ärztlicher Direktor) sowie Julia Disselborg (Klinikgeschäftsführerin), die einen Rück- und Ausblick auf das vergangene und neue Jahr gaben.

v. l. Prof. Dr. med. habil. Stefan Koch, (Wissenschaftlicher Direktor und Chefarzt des Instituts für Pathologie), Enrico Jensch (Regionalgeschäftsführer Mitte-Nord), Dominique Nippe (Pflegedirektorin), Dr. Eckart von Hirschhausen, Dr. med. Jens Osel (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Traumatologie und Orthopädie) und Julia Disselborg (Klinikgeschäftsführerin).

Humor schafft Vertrauen und macht Medizin menschlicher

Lange hatte die Klinikleitung des Helios Klinikums Bad Saarow versucht, Herrn Dr. von Hirschhausen als Gastreferenten zu gewinnen. Eine kleine Lücke gab es dann doch im vollen Terminkalender des beliebten Künstlers: der 31. Januar. Aber nicht nur die Gäste des Empfangs profitierten von seinem Auftritt, denn das Honorar des Abends floss an die bundesweite Stiftung HUMOR HILFT HEILEN, die von Dr. von Hirschhausen ins Leben gerufen wurde.

Diese Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stimmung in Krankenhäusern mit professionellen Klinikclowns zu erhellen, sie bringen Leichtigkeit, muntern kleine und große Patienten auf und stärken so Hoffnung und Lebensmut. Darüber hinaus finanziert die Stiftung aber auch Weiterbildungen und Workshops für Ärzte und das Pflegepersonal.

In einem vollen St. Marien Dom zu Fürstenwalde erlebten die zahlreichen niedergelassenen Ärzte, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Mitarbeiter des Klinikums den festlichen Neujahrsempfang. Viele spendeten an die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN und nahmen die Gelegenheit war, sich von dem überaus publikumsnahen und freundlichen Dr. Hirschhausen Bücher und CDs signieren zu lassen. Auch für Selfies stand er gern bereit.

Man spürt es, Dr. von Hirschhausen ist von der Kraft des Humors überzeugt. Dass Lebensfreude und Empathie für ihn zu den wichtigsten Dingen im Leben gehören, das betonte er immer wieder an diesem Abend. Und er schaffte es, seine Botschaft so charmant und witzig herüberzubringen, dass sie in den Herzen der Zuschauer angekommen ist.


Fotokredit: Helios Kliniken, Thomas Oberländer

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Richtfest gefeiert

Erste Etappe zweier Großbauprojekte geschafft

Eine Richtkrone schmückte am 18. Dezember 2017 den Rohbau des neuen Bettenhauses im Helios Klinikum Bad Saarow. Das Richtfest stand symbolisch für das gesamte Bauvorhaben, in das Helios über 18,5 Millionen Euro aus Eigenmitteln investiert. mehr...

Bad Saarow

Sind Energydrinks wirklich so cool?

Die Bezeichnung „Altersdiabetes“ ist irreführend, da mittlerweile auch immer mehr jüngere Menschen und auch Kinder betroffen sind. Anlässlich des Weltdiabetestages lud das Helios Klinikum Bad Saarow Schüler der neunten Klasse zu einer interaktiven Unterrichtsstunde ein. mehr...