Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Mehr Reha-Plätze für junge Menschen

Erweiterungsbau der HELIOS Klinik Geesthacht eröffnet

20 zusätzliche Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können ab sofort für ihre neurologische Rehabilitation nach Geesthacht kommen. Die Bettenanzahl der HELIOS Klinik Geesthacht steigt durch den Anbau auf 125.
Zur Eröffnung ließen die kleinen Patienten der Kinderstation bunte Luftballons steigen. Im Vordergrund: Heiko Pichler (Regionalmanager Nord / Ost HELIOS Reha), Dr. med. Achim Nolte (Ärztlicher Direktor HELIOS Klinik Geesthacht), Astrid Reincke (Klinikgeschäftsführerin HELIOS Klinik Geesthacht) und Dr. Georg Miebach (Erster Stadrat von Geesthacht) (v.l.).

Nach zwölf Monaten Bauzeit eröffneten Regionalmanager Heiko Pichler, Klinikgeschäftsführerin Astrid Reincke und der Ärztliche Direktor Dr. Achim Nolte den neuen Flügel, mit ausschließlich barrierefreien Einzelzimmern und rollstuhlgerechten Duschbädern. Im Beisein des Ersten Stadtrats von Geesthacht, Dr. Georg Miebach, sagte Astrid Reincke: „Die Nachfrage nach den speziellen Leistungen unserer Klinik steigt seit Jahren. Daher ist dieser Anbau eine Investition in Gegenwart und Zukunft.“

Die Finanzierung des Gebäudes in Höhe von 4,6 Millionen Euro erfolgte komplett durch HELIOS. Um die bestmögliche Reha für die kleinen und größeren Patienten zu sichern, wurden 15 neue Mitarbeiter eingestellt.

Ins Untergeschoss des Anbaus zieht die Kinderstation. Diese Zimmer haben eine eigene Terrasse mit direktem Zugang zum Klinikgarten. Im Erdgeschoss befindet sich ein Teil der Station für Jugendliche und junge Erwachsene. Das freiwerdende 1. Obergeschoss im „Susannenhaus“ nutzt zukünftig die Verwaltung, zudem entstehen Therapieräume und sechs Wohneinheiten.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Platz für Patienten

HELIOS Klinik Geesthacht investiert in zusätzliche Betten

Am 18. August erfolgte der Spatenstich für den zweistöckigen Anbau der HELIOS Klinik Geesthacht. mehr...

Taster, Tablet oder PC

So können Kinder wieder kommunizieren

Dank Siri und Alexa ist es für die meisten Menschen heutzutage völlig normal, mit ihren technischen Geräten zu kommunizieren. Die moderne Technik kann aber noch viel mehr: Zum Beispiel neurologisch erkrankten Kindern und Jugendlichen das Sprechen (wieder) beibringen. mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.

News for international patients

Neueste Artikel
  • Großer Tumor aus kleinem Gesicht entfernt mehr...
  • Grippe - Die am meisten unterschätzte Infektionskrankheit? mehr...
  • Wie viel Hygiene braucht es im Haushalt wirklich? mehr...