Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Herzrhythmusstörungen

Mit Kälte gegen Vorhofflimmern - Kryoballonablationen

Herzspezialisten des Helios Klinikums Hildesheim waren 2017 mit über eintausend Eingriffen führend bei Kryoballonablationen.
Prof. Dr. Jürgen Tebbenjohanns erklärt einem Patienten das schonende Verfahren.

Vorhofflimmern ist die weltweit häufigste Herzrhythmusstörung bei Erwachsenen. Allein in Deutschland leiden rund eine Million Menschen unter der Erkrankung, die zu Kreislaufproblemen und Schlaganfällen führen kann.

Bei der Behandlung dieser Krankheit hatte die Klinik für Kardiologie, Angiologie, Rhythmologie und Intensivmedizin des Helios Klinikums Hildesheim jetzt ein Jubiläum: Zum tausendsten Mal führten die Herzspezialisten eine sogenannte Kryoballonablation durch.

Der Ballonkatheter (links) passt sich genau denanatomischen Gegebenheiten des Herzens an.

„Damit waren wir 2017 die Nummer eins unter den Helios Kliniken und gehörten zu den Top 15 der knapp 2.000 Krankenhäuser in Deutschland“, erzählt Chefarzt Prof. Dr. Jürgen Tebbenjohanns.

Bei dem Ballonkatheterverfahren werden die elektrischen Signale zwischen den Lungenvenen und dem linken Vorhof des Herzens, die meist Ausgangsort für das sogenannte „Flimmern“ sind, mit flüssigem Stickstoffmonoxid bei einer Temperatur von bis zu minus 50 Grad vereist.

Damit werden die Venen vom Rest des Herzvorhofes elektrisch isoliert. So kann das Herz wieder im richtigen Takt schlagen.

Abhängig von der Schwere der Erkrankung lässt sich mit diesem Verfahren eine Erfolgsquote von etwa 80 Prozent verzeichnen.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Fast Track Surgery

Schnelle Erholung nach einer Operation

Damit Patienten schnell wieder in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren können, kommt in Hildesheim das Konzept "Fast Track Surgery" zum Einsatz. mehr...

Langzeit-EKG

Endlich papierlos

Wenn das Herz aus dem Takt gerät, besteht Handlungsbedarf. Langzeit-Elektrokardiogramme (EKG) messen die elektrische Herzaktivität über einen längeren Zeitraum. Am Helios Klinikum Hildesheim gehören Papierausdrucke der Messergebnisse nun der Vergangenheit an. mehr...