Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Interdisziplinäres Team rettet Mutter und Kind

Schwere Lungenembolie in der Schwangerschaft - das interdisziplinäre Team um Priv.-Doz. Dr. Gert Naumann, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Dr. Philipp Lauten, Leitender Oberarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin, konnten Mutter und Baby retten.
Priv.-Doz. Dr. Gert Naumann, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe (r.), und Dr. Philipp Lauten, Leitender Oberarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin, freuen sich, dass Janine Uschmann und ihr Sohn Leon Alexander wohlauf sind. Foto: Netzel

Janine Uschmann ist schwanger. Sie freut sich riesig auf ihr Baby – bald wird sie es in die Arme nehmen. Am Abend des 6. Oktobers 2017 wird ihr plötzlich schwarz vor Augen, Schwindel und starkes Seitenstechen setzen ein. „Es geht los“, denkt sie erfreut. Der werdende Vater hingegen alarmiert besorgt den Rettungsdienst. Der bringt die 27-Jährige ins Helios Klinikum Erfurt.

Die Spezialisten der Geburtshilfe erkennen sehr schnell: Es geht nicht los, es geht um Leben und Tod: schwere Lungenembolie lautet die Diagnose. „Dem Baby ging es gut, die Patientin wurde auf der Intensivstation stabilisiert, wir planten für den nächsten Tag einen Kaiserschnitt“, erinnert sich Priv.-Doz. Dr. Gert Naumann, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Doch dann verschlechtern sich die Herztöne des Ungeboren dramatisch.

Noch im Stationsbett holen Gynäkologen, Anästhesisten und Intensivmediziner das Baby per Notkaiserschnitt. Eine Herz-Lungen-Maschine hielt den Kreislauf der Patientin anschließend aufrecht. Heute ist Janine Uschmann wohlauf. Ihr Sohn übt gerade Krabbeln. Beide haben die dramatischen Stunden ohne Schaden überstanden. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche im Helios Klinikum Erfurt.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Geburtshilfe

Ausbildung

„In diesem Beruf wird man erwachsen“

Verena Bittroff ist eine von 20 Pflege-Azubis des HELIOS Klinikums Erfurt, die Ende August ihr Abschlusszeugnis erhält. mehr...