Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Hightech rettet Herzen in ganz Nordbaden

Sofortige Hilfe ist unterwegs! Das Notfallteam der Karlsruher Klinik für Herzchirurgie rückt per Helikopter oder Rettungswagen mit der mobilen Herz-Lungen-Maschine aus, um den Notfallpatienten vor Ort zu stabilisieren.

Sebastian Rübenthaler, Leiter der Kardiotechnik der Helios Klinik für Herzchirurgie, beim Einsatz mit der mobilen Herz-Lungen-Maschine

Wenn ein Anruf bei der Herz-Notfall-Hotline in der Helios Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe eingeht, muss alles ganz schnell gehen. Gefragt ist dann der Einsatz von einer der fünf mobilen Mini-Herz-Lungen-Maschinen.

Immer mit dabei: ein Herzchirurg und ein Kardiotechniker der Klinik. Mit dem Rettungswagen oder Helikopter rückt das Notfallteam in ganz Nordbaden aus, um Patienten bei akutem Herzversagen zu stabilisieren und zur weiteren Therapie in die Herzchirurgie zu transportieren.
Das kompakte Gerät, das in Form und Größe an einen modernen Kaffeeautomaten erinnert, ersetzt die Pumpleistung des Herzens mit einer Förderung von bis zu zehn Litern Blut pro Minute. Gleichzeitig wird auch die Lungenfunktion technisch ersetzt.
In der Fachklinik in Karlsruhe angekommen, bestehen dann weitere Hightechmöglichkeiten, wie zum Beispiel das Einsetzen eines Kunstherzens.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Zusammenarbeit im Heart-Team

Gemeinsam stark für die Herzen der Region

Kardiologische und herzchirurgische Experten vom Helios Klinikum Pforzheim und von der Helios Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe bündeln ab sofort im sog. Heart-Team ihre Kompetenzen. Gemeinsam ermöglichen sie die umfassende und wohnortnahe Versorgung von Herzpatienten von der Diagnose bis zur Behandlung. mehr...

Neu in Berlin: Elektrophysiologie

Was erregt unser Herz?

Es schlägt und schlägt und schlägt – unermüdlich. Doch warum zieht sich unser Herz im Ruhezustand 60 bis 80 Mal pro Minute zusammen? mehr...