Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Großes Medieninteresse

Georgischer Premierminister besucht Patriarchen in Buch

Am Donnerstag besuchte der georgische Premierminister Giorgi Kwirikaschwili seinen Landsmann, Seine Heiligkeit Ilia II., im HELIOS Klinikum Berlin-Buch. Über den Klinikaufenthalt des höchsten Geistlichen der orthodoxen Kirche Georgiens hatten georgische Medien bereits seit Tagen berichtet.
Hoher Besuch: Der georgische Premierminister Kwirikaschwili (mitte) erkundigte sich bei Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller (links) und Professor Dr. Martin Strik nach dem Gesundheitszustand seines Landsmannes, Ilia II. (Foto: Thomas Oberländer)

Patienten und Besucher staunten nicht schlecht, als Kwirikaschwili am Vormittag des 16.02.2017 unter großem Medieninteresse im HELIOS Klinikum Berlin-Buch eintraf. Empfangen wurde der Premierminister von Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller und Professor Dr. Martin Strik, dem Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie.  

Anlass für den hohen Besuch war der Klinikaufenthalt von Ilia II., dem Patriarchen der georgischen orthodoxen Apostelkirche. Für die Gläubigen der Apostelkirche nimmt Ilia II. eine vergleichbare Position ein wie der Papst in der katholischen Kirche. Entsprechend groß war das Interesse georgischer Medienvertreter: Bereits seit Tagen hatten mehrere Kamerateams aus dem Bucher Klinikum über den prominenten Patienten und seine Gäste berichtet. 

Premierminister dankt der Klinikleitung 

Im Medien-Fokus: Premierminister Kwirikaschwili steht Medienvertretern nach seinem Besuch Rede und Antwort. (Foto: Thomas Oberländer)

In einem abgesonderten Bereich tauschte sich Kwirikaschwili rund eine halbe Stunde mit Ilia II. aus. Bevor er anschließend zur Sicherheitskonferenz in München weiterreiste, stellte er sich den Fragen der wartenden Journalisten. Dabei bedankte er sich bei der Klinikleitung für den freundlichen Empfang und die gute Versorgung des Patienten.   

„Dass ein Patient und seine Besucher so große Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ist auch für uns etwas Außergewöhnliches“, sagte Dr. Heumüller angesichts des Medienrummels.

„Wir freuen uns sehr über das entgegenbrachte Vertrauen in unsere medizinische Kompetenz am Standort Berlin-Buch“, so der Klinikgeschäftsführer weiter. Zur Behandlung ergänzte Professor Strik: „Gesundheitlich ist Ilia II. bereits wieder auf dem besten Weg der Genesung. Wir werden weiterhin sicherstellen, dass er bei uns in den besten Händen ist und rund um die Uhr versorgt wird.“

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Vorlesenachmittag in der Kinderklinik Berlin-Buch

Schauspielerinnen Anja und Gerit Kling lesen für Kinder

Tolles Erlebnis für Kinder im HELIOS Klinikum Berlin-Buch: Die Schauspielerinnen Anja und Gerit Kling lasen aus "Pippa Pepperkorn" vor. mehr...

OP-Verfahren einzigartig in Berlin-Brandenburg

Wachsen auf Knopfdruck

In 40 Tagen vier Zentimeter größer - und glücklich – das ist die 15-jährige Kübra heute. Das Team der Kinderorthopäden im Berliner HELIOS Klinikum Emil von Behring verhalf ihr mit einem speziellen Verfahren zu gleichlangen Beinen und einer gesunden schmerzfreien Entwicklung. mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.

News for international patients

Neueste Artikel
  • „Klinik go, Klinik fight, Klinik win“ mehr...
  • Zu hoher LDL-Cholesterinwert? – Risikofaktor für die Gefäße mehr...
  • HELIOS Frauen gehören zu den Schnellsten mehr...