Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Neues Zentrum in Wuppertal

Gemeinsam gegen Asbesterkrankungen

Die Behandlung von Erkrankungen, die durch Asbest verursacht wurden – darum kümmert sich künftig das neue Zentrum für asbestbedingte Erkrankungen im Helios Universitätsklinikum Wuppertal.
Experten, wenn es um die Behandlung asbestbezogener Lungenerkrankungen geht: Die Chefärzte im Bergischen Lungenzentrum in Wuppertal, Prof. Dr. Kurt Rasche (Pneumologie) und Priv.Doz. Dr. Servet Bölükbas (Thoraxchirurgie). Foto: Mutzberg

Mehrere Fachbereiche haben sich zusammengeschlossen, um ein Kompetenzzentrum für Lungen- und Rippenfellerkrankungen zu schaffen. Beteiligt sind die beiden Fachbereiche des Bergischen Lungenzentrums – sowohl die Thoraxchirurgie als auch die Pneumologie – sowie die Onkologie und die Pathologie. „Ein unabhängiger Anlaufpunkt, wie wir ihn jetzt geschaffen haben, fehlte bislang“, sagt Priv.Doz. Dr. Servet Bölükbas.

Der Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie beschäftigt sich seit Jahren wissenschaftlich mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Asbest. Zudem ist er einer der Autoren einer neuen europäischen Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung von asbestbedingtem Rippenfellkrebs. Über große Erfahrung auf dem Feld asbestbezogener Erkrankungen verfügt auch Prof. Dr. Kurt Rasche. Der Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin war lange Jahre in der Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinik Bergmannsheil Bochum mit dem Thema befasst, betreut auch in Wuppertal betroffene Patienten und wird oft als Gutachter herangezogen.

Gesundheitliche Folgen als Reaktion auf den Kontakt mit Asbest stellten sich meist erst nach 20 bis 40 Jahren ein, sagt Prof. Dr. Rasche. „Es ist wichtig, dass wir die Betroffenen schnell nach Eintreten der ersten Symptome sehen. Dann haben wir sehr gute Behandlungsmöglichkeiten.“

Welche Krankheiten können durch den Kontakt zu Asbeststaub und -fasern auftreten?
Insbesondere Lungen- und Rippenfellerkrankungen wie Lungenfibrose (Vernarbung der Lunge), Pleuraplaques (Auflagerungen auf dem Rippenfell), Lungenkarzinom (Lungenkrebs), malignes Pleuramesotheliom (Rippenfellkrebs).

In welchen Symptomen äußern sich asbestbedingte Krankheiten?
Die Symptome reichen von Husten über Auswurf bis hin zu schwerer Luftnot. Manchmal treten gar keine Symptome auf.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Hermann Gröhe zu Besuch in Wuppertal

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat einen Besuch in Wuppertal genutzt, um sich auch ein Bild von den Zukunftsplänen am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal zu machen.
  mehr...

Arzt-Empfehlung

Wuppertaler HELIOS Chefärzte in „Guter-Rat“-Ärzteliste

Prof. Hubert Zirngibl und Prof. Markus Fleisch vertreten den Medizinstandort Wuppertal in einer bundesweiten Publikation mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.

News for international patients

Neueste Artikel
  • Großer Tumor aus kleinem Gesicht entfernt mehr...
  • Grippe - Die am meisten unterschätzte Infektionskrankheit? mehr...
  • Wie viel Hygiene braucht es im Haushalt wirklich? mehr...