Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Neue Beatmungstechnik

Endlich wieder ausatmen

In Wuppertal gelingt eine weltweit neue Kombination von Beatmungstechnik, die einen heiklen Eingriff an der Lunge erst ermöglicht.
Thoraxchirurg Dr. Bassam Redwan sah seinen Patienten Gülahmad Sultanachmadov bei der Nachuntersuchung in gutem Zustand wieder – und das bereits ohne Sauerstoffgerät. (Foto: Uwe Schinkel)

Kaum noch atmen konnte Gülahmad Sultanachmadov, als er sich im Bergischen Lungenzentrum in Wuppertal vorstellte. Aufgrund einer chronischen Lungenerkrankung hatte sich bei ihm ein Lungenemphysem gebildet: Kranke Lungenbläschen blähen sich dabei auf, sodass verbrauchte Luft nicht mehr ausgeatmet werden kann. Im Fall von Herrn Sultanachmadov war eine Operation unumgänglich. Doch wie sollte er mit seiner schwer erkrankten Lunge während des Eingriffs beatmet werden?

Die Lösung fanden Oberarzt Dr. med. Bassam Redwan und Priv.-Doz. Dr. Servet Bölükbas mit dem sogenannten ECMO-Verfahren: „Dabei kann der Gasaustausch in der Lunge komplett oder teilweise über ein externes Gerät ersetzt werden“, so Redwan. Ähnlich wie bei einer Herz-Lungen-Maschine wird bei dem Verfahren das Blut außerhalb des Körpers gereinigt und mit Sauerstoff angereichert. Die Blutentnahme und Blutrückführung geschieht normalerweise über zwei Kanülen, was recht belastend für den Körper ist. Bei diesem Patienten wurde daher eine Twin-Port-Kanüle verwendet, die das Blut sowohl aus dem Körper entnehmen als auch wieder zurückführen kann. Der heikle Eingriff konnte unter dieser schonenden Technik gewagt werden.

Bei der Operation von Lungenemphysemen sei das Verfahren bislang weltweit kaum verwendet worden, so Redwan: „Die Angelegenheit war nicht risikofrei, aber wir hatten keine andere Möglichkeit, als es zu versuchen.“ Der Versuch gelang: Gülahmad Sultanachmadov hat sich nach dem Eingriff gut erholt und freut sich über die neu gewonnene Lebensqualität. Ganz besonders darüber, endlich wieder richtig ausatmen zu können.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Solo-Langstreckenlauf

928 Kilometer für Menschen mit Asthma

Mit vier Paar Laufschuhen und jeder Menge Herzblut im Gepäck will Albert Koedam mit seinen gesunden Lungen Kindern und Erwachsenen mit schwerem Asthma helfen – durch Aufmerksamkeit und Spenden. mehr...

Gefährliche Krankheitserreger

Dreimal reanimiert – und dann zurück ins Leben

Weil ihre Symptome nach einer Grippe nicht ernst genommen werden, fällt Bonnie de Sautels ins Koma und muss dreimal reanimiert werden. mehr...

Von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert

Erstes zertifiziertes Lungenkrebszentrum im Bergischen Land

Das Lungenkrebszentrum am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal hat seine Qualität unter Beweis gestellt und ist von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) erstmals zertifiziert worden. Es ist damit derzeit die einzige zertifizierte Einrichtung dieser Art in Wuppertal und im Bergischen Land. mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.

News for international patients

Neueste Artikel
  • Großer Tumor aus kleinem Gesicht entfernt mehr...
  • Grippe - Die am meisten unterschätzte Infektionskrankheit? mehr...
  • Wie viel Hygiene braucht es im Haushalt wirklich? mehr...