Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Tag der Pflege

Viele Dankeschön-Aktionen für die Mitarbeiter der Pflege

Von Attendorn bis Zerbst. Helios Kliniken nahmen den Tag der Pflege zum Anlass und dankten ihren Pflegekräften mit vielfältigsten Aktionen.


Blumen, Kuchen, Grillwürstchen, Kinogutscheine - auch in diesem Jahr nahmen zahlreiche Kliniken aus allen Regionen den internationalen Tag der Pflege am 12. Mai zum Anlass, ihren Pflegemitarbeitern mit besonderen Aufmerksamkeiten zu danken.

"Dass unsere Patienten eine hervorragende Betreuung erhalten, ist vor allem das Verdienst unserer Pflegenden.
Dafür möchte ich Ihnen herzlich danken!"

Karin Gräppi, Helios Geschäftsführerin Personal



Viele Helios Kliniken sagten "ihren" Pflegemitarbeitern auf ganz besondere Art Danke.
Die „Pflegeheldinnen- und helden“ der Wahlleistungsstation freuen sich über die trendigen Turnbeutel. Foto: Maike Hesse

Warburg: Mit knallroten, trendigen Turnbeuteln mit dem Aufdruck „Pflegeheldin“ und „Pflegeheld“ wurden alle Mitarbeiter aus der Pflege des Helios Klinikum Warburg am Montag von Klinikgeschäftsführer Christian Thiemann und Pflegedirektorin Andrea Störmer überrascht. In den Beuteln befanden sich leckere Kleinigkeiten.




Der Duft von leckeren Waffeln lag in der Luft im Foyer des Klinikums.

Salzgitter: Der Ärztliche Direktor Dr. Dietmar Loitz und Pflegedirektorin Karin Schenke-Wischnewski hatten als Dank für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst eine Überraschung vorbereitet: Ein süßer Duft von frischgebackenen Waffeln, erlesenen Kaffee- und Teespezialitäten an der mobilen Espressobar und Vivaldi-Musik lockten die Mitarbeiter ins Foyer des Klinikums. Für eine extra Portion Erholung gab es ein tolles Wochenende im Fünf-Sterne-Landhaus zu gewinnen.

Ein leckeres Buffet für die Mitarbeiter: Foto: Helios Klinikum München West

München West: Pflegedirektor Dominik Teich organisierte für alle Pflegekräfte der Klinik ein Frühstücksbuffet in gemütlicher Runde mit Kaffee, Kuchen, Semmeln und Butterbrezn.

"Schoko-Smileys als Dank für das tägliche Lächeln". Foto: Juliane Dylus

Leisnig: Ein Geste, die von Herzen kommt – zum Tag der Pflege überreichten Pflegedirektorin Uta Reichel und die Klinikgeschäftsführerin den Kolleginnen und Kollegen des Pflege- und Funktionsdienstes Smiley-Taler.
Auch die Kliniken in Aue, Plauen, Pirna, Freital/Dippoldiswalde, Schkeuditz und am Leipziger Standort haben sich
mit tollen Aktionen wie erfrischenden Smoothies, Eis und Gutscheinen bei ihren Mitarbeitern bedankt. 
Hier gehts zu den Aktionen der Region Ost. 
 

Stationsleitungen freuen sich über die Gutscheine für ihre Teams. Foto: Helios Klinikum Bad Saarow

Bad Saarow: Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung erhielten alle Teams der Pflege, auf den Stationen und in den Funktionsbereichen im Bad Saarower Klinikum, am Montag anlässlich des Internationalen Tages der Pflege einen Bäckergutschein von der Klinikleitung.

Die Pflegemitarbeiterinnen und –Mitarbeiter der B3 freuten sich über einen der Obstkörbe.

Sangerhausen: Mit einer vitaminreichen Erfrischung bedankte sich Klinikgeschäftsführer Stefan Klemmer bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege für ihr tägliches Engagement. „Der Pflegeberuf hat sich stark professionalisiert und damit sind auch die Anforderungen an die Pflegenden stark gestiegen. Unsere Pflegekräfte leisten jeden Tag sehr viel zum Wohl unserer Patienten. Dafür gebührt ihnen  Dank und Anerkennung. 

So wie die Kolleginnen und Kollegen der geriatrischen Station S3 erhielten alle Pflegekräfte einen Blumengruß als Dank

Oschersleben: Eine schön geschmückte Gerbera als Blumengruß für jede Pflegekraft drückte am „Tag der Pflege“ den Dank der Klinikleitung Bördeklinik für den anspruchsvollen Einsatz am Patienten aus. „In der Sprache der der Blumen bedeutet die Gerbera ‚Durch sie wird alles schöner‘. So ist das auch bei unseren Pflegekräften, die die Genesung und den Klinikaufenthalt für unsere Patienten in vielen Punkten verschönern und erleichtern", so Dr. Heike Bien, Ärztliche Direktorin.

Auch auf der Station für Altersmedizin A4 freute man sich sehr über die unerwartete Anerkennung der Arbeit in der Krankenpflege.

Pforzheim:
Dankeschön und Daumen hoch!
Zum Schichtwechsel gab es für alle siebzehn Stationen im Helios Klinikum Pforzheim belegte Brötchen und Butterbrezeln.

Geschäftsführer Daniel Dellmann bedankt sich auf jeder Station

Leezen:
In der  Klinik in Leezen überreichte Geschäftsführer Daniel Dellmann jeder Station eine Tageslichtlampe gegen den sogenannten Winterblues. 
Später standen Geschäftsführer und Abteilungsleiter für alle Mitarbeiter am Grill.



 

Ärzte und Schwestern genossen gemeinsam die Mittagspause im Grünen. Foto: Lianet del Pilar Müller

Blankenhain: Blauer Himmel, Sonnenschein und Bratwurstduft – so wurden die Mitarbeiter zur Mittagspause empfangen.  
Klinikgeschäftsführerin Yvette Hochheim bedankte sich mit Bratwurst, Fassbrause und Eis bei allen Schwestern und Pflegern, die sich in der Blankenhainer Klinik Tag für Tag um das Wohl der Patienten kümmern.  
 

"Tief durchatmen - Entspannungsübungen und ein gesundes Frühstück". Fotos: Claudia Prahtel

Überlingen: Mit frischem Obst, wohltuenden Smoothies und Übungen zur Entspannung überraschten Pflegedirektorin Daniela Klesel, Grit Wildemann, Wundmanagerin und Diabetesberaterin und Therapeutin Christiane Borisek die Pflegekräfte auf den Stationen.

Die britische Krankenschwester Florence Nightingale (geboren 1820 ) ist Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege. Sie trug wesentlich dazu bei, dass sich die Krankenpflege zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg (damals nur) für Frauen entwickelte, und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegründeten Krankenpflegeschule angewandt wurden. An ihrem Geburtstag, dem 12. Mai, wird jährlich auf der ganzen Welt der sogenannte Internationale Tag der Pflege (engl.: International Nurses Day) gefeiert.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Ausbildung

Pflege auf dem zweiten Bildungsweg

Einst machte Ronny Schreiber Karriere bei einem großen Einzelhandelsunternehmen. Heute ist der 27-Jährige im zweiten Lehrjahr zum Gesundheits-und Krankenpfleger und glücklich, diesen neuen Weg zu gehen. mehr...