Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Hautnah

Und was sammelt sich bei Ihnen so an?

Wie weit sind wir eigentlich von unseren Vorfahren, den Jägern und Sammlern, heute entfernt? Nicht besonders weit. 59 Prozent der Deutschen sammeln etwas, zeigen Umfragen. Jeder Vierte davon sagt, dass Sammeln glücklich macht. Wir haben einige Sammler unter unseren Kollegen besucht. Eine Geschichte in Bildern.
Sammler und Erklärer
Foto: Christoph Eisenmenger | Text: Karin Bauer-Leppin, Berlin

Chirurgie ist viel älter als Anästhesie. Denken Sie mal darüber nach! Ja, richtig: Aua! Immerhin 175 Jahre lang gibt es jetzt Anästhesie und damit auch Schmerzlinderung und Narkose bei Eingriffen. Mit den heutigen Möglichkeiten haben diese Anfänge wenig zu tun. Heute kommt einem schon eine Schimmelbusch-Maske aus dem Jahr 1975 geradezu mittelalterlich vor. Über diese einfache Konstruktion wurde Patienten damals Äther oder Chloroform verabreicht. Eine solche Maske ist das erste Stück im Anästhesie-Museum von Dr. Volkmar Wünscher. In seiner Datscha in Stolzenhagen bei Berlin zeigt er Tausende Exponate, die sich im Laufe seines Berufslebens, zuletzt am Helios Klinikum Berlin-Buch, angesammelt haben oder die ihm Kollegen nach deren Ausmusterung überließen. Seit fast 30 Jahren ist er Sammler und seit seinem Ruhestand auch Erklärer. Zweimal im Jahr öffnet er sein Museum für die Öffentlichkeit.

Wer sich interessiert, kann ihn aber auch zwischendurch für eine höchst persönliche Führung begeistern und viel über den riesigen Fortschritt in der Medizin erfahren.


Musikalischer Sammler
Foto: Norman Posselt | Text: Sebastian Krziwanie, Eisleben

„Mit Beharrlichkeit und Engagement lässt sich vieles bewegen“, weiß Andreas Porsche, der als Kardiologe in der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben tätig ist. Denn nicht zuletzt seiner Beharrlichkeit und Leidenschaft ist es zu verdanken, dass das musikalische Erbe des Komponisten Carl Loewe (1796–1869) nicht in Vergessenheit geraten ist. In seiner Geburtsstadt Löbejün, aus der auch der Balladenkomponist stammte, besuchte er schon in seiner Jugend oft Carl-Loewe-Konzerte. Aus der anfänglichen Begeisterung wuchs bald ein Jahrzehnte währendes Engagement und eine Sammelleidenschaft rund um Loewe. Seit 1992 ist Porsche Präsident der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft. In Löbejün hat er mit Gleichgesinnten das Loewe-Museum und -Archiv aufgebaut. 400 Quadratmeter Ausstellungsfläche umfasst dieses mittlerweile und beherbergt unter anderem die weltgrößte Tonträgersammlung mit Musik von Carl Loewe.



Sammlerin mit Herzensblick
Foto: Norman Posselt | Text: Andrea Schmider, Rottweil

Als Regine Elsäßer vor acht Jahren im Montafon unterwegs war, fiel ihr Blick beim Wandern zufällig auf einen ganz besonderen Stein: ein perfekt geformtes Herz. Was Elsäßer zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen konnte, war, dass dieser Stein, den sie mit nach Hause nahm, den Auftakt zu einer höchst ungewöhnlichen Sammlung bilden würde. Denn die Helios Mitarbeiterin, die in der IT-Abteilung der Helios Klinik Rottweil und in der Region Süd für die SAP-Anwendungen zuständig ist, hat den „Herzensblick“. Wo auch immer sie unterwegs ist, entdeckt sie Herzen: in den Wolken, im Schnee, in Gebirgsformationen, in Flechten oder in Baumwipfeln. Und einmal sogar im Fell einer Ziege. „Ich suche nicht nach den Herzen, die Herzen finden mich“, sagt Elsäßer – mit der ihr eigenen Herzlichkeit.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Hautnah

Und wie kommen Sie zur Arbeit?

30.000 Mal – so oft begibt man sich im Leben in etwa auf seinen Arbeitsweg. Für manche der Inbegriff von Routine, für andere ein tägliches Abenteuer. Wir haben einige Kollegen begleitet. Eine Geschichte in Bildern. mehr...

Hautnah

Was bedeutet Musik für Sie? - Geschichten in Bildern.

Musik steht für Leidenschaft, Magie und Emotion und manchmal auch für Ausgleich und Gemeinschaft. Zahlreiche Mitarbeiter unserer Kliniken musizieren in ihrer Freizeit. Wir haben sie in ihren Proberäumen und -kellern besucht und gefragt, was ihnen Musik bedeutet. mehr...

Welt-Duft-Tag

Riechen oder doch eher schmecken?

Die Nase als Sinnesorgan wird oft unterschätzt, warum wird meist erst beim Verlust der Sinneswahrnehmung klar. mehr...