Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

Menschen

Bonnie: Blitzgeburt im Fahrstuhl

Bonnie hatte es eilig und kam im Fahrstuhl auf die Welt. Statt der Hebamme halfen die Rettungssanitäter bei der Geburt.
Bonnie: Blitzgeburt im Fahrstuhl, Foto: Sandra Greins
Bonnie: Blitzgeburt im Fahrstuhl, Foto: Sandra Greins

Tochter Nummer drei von Mama Maike und Papa Marten hatte es besonders eilig:

Am 3. Dezember kam die kleine Bonnie (52 Zentimeter und 2770 Gramm) um 13.29 Uhr im Fahrstuhl des Helios Klinikum Krefeld gesund und munter zur Welt – im Beisein der Rettungssanitäter.

„Es ging alles ganz schnell. Wir waren gerade auf dem Weg zum Kindergarten, als die Fruchtblase platzte. Mit dem Rettungswagen ging es dann ins Klinikum, aber bis in den Kreißsaal haben wir es nicht mehr geschafft“, berichtet Maike.

Für die Eltern war das allerdings nicht das erste spektakuläre Erlebnis: Bei der Geburt von Tochter Nika (6) wurde die werdende Mutter liegend mit der Drehleiter aus dem 3. Stock transportiert. Auch in Zukunft wird es bestimmt nicht langweilig, denn die Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen: „Ich hoffe noch auf männliche Unterstützung“, lacht Marten.



Fakten und Zahlen: Ungewöhnliche Geburten


  • Um sich in Mosambik vor Hochwasser zu schützen, rettete sich Sofia Pedro auf einen Baum. Dort saß sie für drei Tage fest und brachte ihre Tochter Rosita zur Welt bevor sie gerettet wurde.
  • Der kleine Alfie kam 9000 Meter über Düsseldorf zur Welt – 14 Wochen vor dem errechneten Termin. Die Eltern waren gerade auf dem Weg in den Urlaub. Eine Stewardess leistete Geburtshilfe.

  • Als sie die Hochzeitstorte anschnitt, platzte die Fruchtblase einer hochschwangeren Berlinerin. Ihren Sohn Fynn brachte sie im Hochzeitskleid zur Welt.

zurück zur Übersicht