Regionen
Nachrichten aus Ihrer HELIOS Region.

SIE FRAGEN – WIR ANTWORTEN

Was passiert bei einem Bandscheibenvorfall?

Mehr als 200.000 Deutsche erleiden jährlich einen Bandscheibenvorfall. Doch was ist das überhaupt und wie sollen Betroffene sich verhalten? Wirbelsäulenexperte Dr. Ralf Dörre aus der HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt klärt auf.
Dr. med. Ralf Dörre ist Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Wirbelsäulen- und Neurochirurgie in der HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt. Foto: Thomas Oberländer

Die Bandscheiben sitzen zwischen den knöchernen Wirbelkörpern und sind Bestandteil der Wirbelsäule. Durch ihren hohen Wasseranteil sind sie weich und wirken bei Bewegungen wie eine Art Dämpfer, indem sie Stöße abfedern und die natürliche Beweglichkeit der Wirbelsäule unterstützen. Bei einem Bandscheibenvorfall tritt Gewebe aus der Bandscheibe aus – das kann langsam durch eine Gewebeschwäche oder schnell durch einen Unfall passieren.

Unterscheiden muss man zwischen einer leichten Vorwölbung der Bandscheibe und einem vollständigen Bandscheibenvorfall, denn die Symptome ähneln sich. Die erkrankte Bandscheibe drückt meist auf die feinen Nerven im Wirbelkanal – Schmerzen, Taubheitsgefühle oder verminderte Reflexe sind typische Anzeichen. Wichtig ist eine eingehende Diagnostik um andere Ursachen wie Verspannungen oder Tumore auszuschließen. Dabei können Röntgen- und MRT-Aufnahmen helfen. Nur rund zehn Prozent aller Bandscheibenvorfälle müssen operiert werden. Konservativ können schmerzstillende Medikamente, Wärme- und Physiotherapie helfen, Beschwerden einzudämmen. Wenn Nervenstörungen, Probleme beim Wasserlassen oder durch Unfälle bestimmte Frakturen der Wirbelkörper vorliegen, sollte operiert werden. Die häufigste Ursache für einen Bandscheibenvorfall ist der altersbedingte Verschleiß der Bandscheiben. Auch Übergewicht oder falsche Belastung können diese Erkrankung hervorrufen. Regelmäßiger Sport, der die Wirbelsäulenmuskulatur kräftigt, und richtiges Sitzen und Heben können dem langfristig vorbeugen.

» Haben auch Sie eine Frage an unsere Experten? Egal, ob aus Medizin, IT oder Verwaltung – senden Sie Ihre Frage an: heliosaktuell@helios-kliniken.de. Wir veröffentlichen in jeder Ausgabe die Antwort eines Spezialisten.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Wochenendblues

Warum sind wir montags immer müde?

Eigentlich sollte man frisch und erholt in die neue Woche starten, aber viele Menschen quält am Wochenanfang der Montagsblues. Grund ist der veränderte Biorhythmus am Wochenende. Schlafmediziner Wolfram Meister erklärt das Phänomen und zeigt Wege aus der Montagsmüdigkeit. mehr...

Leisure Sickness

Warum werden wir im Urlaub krank?

Ausgerechnet dann, wenn wir zur Ruhe kommen, passiert es: Eine Erkältung kündigt sich an; und zwar dann, wenn wir es am wenigsten brauchen: am Wochenende oder im Urlaub. Der Hildesheimer Herzspezialist Prof. Dr. Jürgen Tebbenjohanns erklärt, was man dagegen tun kann. mehr...

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zu allen Beiträgen aus den jeweiligen HELIOS-Regionen.


Neueste Artikel